Veranstaltungen


Girls' and Boys' Day

Foto: FernUniversität in Hagen

Jährlich findet (in der Regel) am letzten Donnerstag im April der Girls' and Boys' Day - der Mädchenzukunftstag und der Jungezukunftstag - statt. Dabei können Schülerinnen und Schüler Einblicke in jene Berufsfelder erhalten, die die Jungen und Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. Meistens handelt es sich dabei für Mädchen um Berufe mit technischen, naturwissenschaftlichen oder handwerklichen Schwerpunkten und für Jungen mit sozialen, pflegerischen oder künstlerischen Schwerpunkten.

Seit 2003 beteiligt sich auch die FernUniversität in Hagen mit einem abwechslungsreichen Programm am Boys' and Girls' Day.

Alle Infos für den Girls' and Boys' Day 2018

Wann
26. April 2018 9 Uhr

Wo
Raum 1-3, Gebäude 2, Universitätsstr. 33, FernUniversität in Hagen

Rahmenprogramm

9:00 Eröffnung und Begrüßung
9:25 Programm in den Fakultäten und Zentralen Einrichtungen
  anschließend Mittagessen in der Mensa
13:30 Abschlussrunde
ca. 14:00 Ende der Veranstaltung

Angebote der einzelnen Bereiche

Für Schülerinnen:

Digitale Medien Service [extern]

Zentrale Studienberatung [extern]

Lagerlogistik [extern]

Digitalisierung [extern]

Medientechnologie Druck [extern]

Zentrum für Medien und IT [extern]

Fakultät M + I [extern]

Für Schüler

Digitalisierung [extern]

Zentrale Studienberatung [extern]

Universitätsbibliothek [extern]


Frauen und Männer im Gespräch

Foto: FernUniversität Hagen

„Frauen und Männer im Gespräch“ ist eine Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsstelle in Zusammenarbeit mit der VHS und weiteren Institutionen und Verbänden: Soroptimisten, Zonta, Frauenring, Juristinnenbund, Netzwerk „Frauen in Führungspositionen des öffentlichen Dienstes NRW“, Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region, Osthausbund, Osthaus Museum Hagen, Theater Hagen.
In der Reihe „Frauen und Männer im Gespräch“ stellen die Vortragenden überwiegend Forschungen zur Frauen- und Geschlechterforschung vor, aber auch populär wissenschaftliche Themen werden berücksichtigt. Wichtig ist den Kooperationspartnerinnen, dass die Themen unter Einbeziehung der Genderperspektive behandelt werden. Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Hagener Forschungsdialogs statt.

Gleichstellungsstelle | 29.03.2018