Logo-Japanrecht

Aktuelles

Intensivkurs zum Japanischen Recht in Kyoto, 16. bis 28. November 2015.

​In Zusammenarbeit mit der Law School der Universität Doshisha in Kyoto bietet das Institut für Japanisches Recht der FernUniversität in Hagen vom 16. bis 28. November 2015 (Anreise 16.11./Abreise 28.11.) erneut einen Intensivkurs zum Japanischen Recht an. Der Kurs wird von Herrn Prof. Dr. Hans-Peter Marutschke geleitet. Neben Vorträgen zu verschiedenen Bereichen des japanischen Rechts sind auch Besuche diverser juristischer Institutionen vorgesehen, z.B. Distriktgericht Kyoto, Staatsanwaltschaft Osaka, JVA Yamashina, Rechtsabteilung von Unternehmen (u.a. Kyocera), Anwaltskanzleien in Osaka und Kyoto.

Darüber hinaus bietet die Teilnahme Gelegenheit zur Begegnung mit der japanischen Kultur: Kyoto ist das kulturelle Zentrum Japans. Es war über 1000 Jahre Hauptstadt des Kaiserreiches und wird auch oft als „die Seele Japans“ bezeichnet. 17 UNESCO Weltkulturerbe-Stätten befinden sich in Kyoto und unmittelbarer Umgebung. Und der November mit seiner Herbstlaubfärbung gehört zu den schönsten Jahreszeiten in Japan.

Der Intensivkurs wurde in erster Linie für Studierende (Bachelor, Master und Weiterbildung) der FernUniversität in Hagen mit dem Schwerpunktbereich „Japanisches Recht“ entwickelt, die Teilnahme steht in diesem Jahr aber auch „externen“, am Japanischen Recht Interessierten Personen offen. Einen Bericht über den in 2012 veranstalteten Intensivkurs steht auf folgender Adresse zur Verfügung: http://www.fernuni-hagen.de/japanrecht/aktuelles/intensivkurskyoto2012.shtml

Die Kursgebühr beträgt 750 EUR. Damit sind die Kosten für die Unterbringung im Gästehaus der Universität Doshisha sowie für Verwaltungskosten abgedeckt. Flug- und Verpflegungskosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Die oben genannten Studierenden der FernUni werden bevorzugt berücksichtigt, ansonsten entscheidet über die Teilnahme die Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen. Anmeldeschluss ist der 26. Juni 2015.

Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen: Per eMail bitte unter Angabe von Name, Adresse und Tel.Nr. an Frau Rein: shizuka.rein@fernuni-hagen.de.

Während des Intensivkurses ist am 21. November 2015 ein rechtsvergleichendes Symposium zum Japanischen, Koreanischen und Deutschen Recht geplant, das ebenfalls an der Doshisha Law School in Kyoto stattfinden wird. Einzelheiten dazu werden demnächst über die DJJV-Liste und auf der hompage des Instituts für Japanisches Recht (www.japanrecht.de) bekannt gegeben.

Für Fragen steht Ihnen auch gerne Herr In-Ho Kim zur Verfügung:
In-Ho J. Kim, M.B.L.-HSG, M.Sc., M.A., M.B.M.
Stellvertretender Direktor Institut für Japanisches Recht

FernUniversität in Hagen
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Feithstraße 152 | D-58097 Hagen
InHo.Kim@FernUni-Hagen.de

Anmeldung (pdf.)

Shizuka Rein | 06.01.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Institut für Japanrecht, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2578, E-Mail: Japan.Recht@fernuni-hagen.de