Logo - Fakultät Illustration
 

Zentroide

Bedeutungsschwerpunkte

Menschliche Leser sind nach nur wenigen Zeilen im Stande zu bestimmen, zu welcher thematischen Kategorie von Texten vorgegebene Dokumente gehören. Dies demonstriert eindringlich, wie gut und schnell das menschliche Gehirn, besonders der menschliche Cortex, Daten verarbeiten und interpretieren kann. Es ist nicht nur im Stande, die Bedeutung von einzelnen Wörtern (als Darstellungen von wirklichen Entitäten), sondern auch bestimmte Zusammenhänge zu verstehen. Darüber hinaus dient es als Wissensdatenbank beim thematischen Klassifizieren vorher unbekannten Inhalts. Es versucht, die Begriffe (d.h. die Bedeutung von Wörtern) in solchen Dokumenten mit vorher erlernten Fachbegriffen abzugleichen und kann sie so unverzüglich und unbewusst grob klassifizieren.

Die Bedeutungsschwerpunkte (Centroid terms) repräsentieren eine völlig neue Methode und Technologie inspiriert von der Physik und den Prozessen im Gehirn, um diese Aufgaben in einer besseren Art und Weise zu lösen als alle herkömmlichen Ansätze, welche größtenteils auf der Bag-of-words Methode oder der Term Frequency – Inverse Document Frequency (TF-IDF) Methode basieren.

Nähere Informationen

Düring | 14.02.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrgebiet Kommunikationsnetze , 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-1141