Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Geschichte der Medienkulturen

Dr. Maud Meyzaud

Maud Meyzaud
E-Mail: maud.meyzaud
Raum: Universitätsstr. 33, Raum B.2.005
Vertretung:

Lebenslauf

  • 1995-2001 - Studium der Philosophie in Straßburg und Berlin
  • 2002-2009 - Stipendiatin des Graduiertenkollegs "Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung" (Goethe-Universität Frankfurt am Main) sowie des Graduiertenkollegs "Die Figur des Dritten" (Universität Konstanz)
  • 2009 - Promotion zum Dr. Phil. an der Universität Konstanz mit der Dissertation: "Die stumme Souveränität. Volk und Revolution bei Georg Büchner und Jules Michelet"
  • 2010 - Preis der Stadt Konstanz zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität Konstanz
  • 2009-2011 - Post-doc-Stipendiatin am Forum "Texte. Zeichen. Medien" der Universität Erfurt
  • seit März 2011 - wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Geschichte der Medienkulturen
  • 2014 Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

  • 2015 Visiting Assistant Professor an der Northwestern University

Forschungsschwerpunkte

  • Forschungsschwerpunkte: Literaturtheorie, Romantheorie, Theorien und Poetologien des Volkes und der Revolution in der politischen Moderne, Figurationen des Menschen ab 1750, historiographischer Diskurs im 19. Jh.
  • Laufendes Forschungsprojekt: "Das Band der Ideen. Literarische Formwerdung von Schlegel bis Musil"

Bitte entnehmen Sie die Publikationen der Publikationsliste.

​​

Christoph Düchting | 04.10.2017
FernUni-LogoFernUniversität, Institut für Neuere deutsche Literatur- und Medienwissenschaft, 58084 Hagen