Juristische Rhetorik

Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen

In der Antike und im Mittelalter wurde die Redekunst als Werkzeug des Rechts­gelehrten verstanden und ge­schätzt. Im Laufe der späteren Jahr­hunderte ver­blasste ihre Bedeu­tung jedoch immer stärker, bis sie schließ­lich im 19. Jahr­hundert im Zuge der Ver­wis­sen­schaft­lichung der Juris­prudenz fast in Verges­sen­heit geriet.

Es waren Viehweg und Perelman, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahr­hunderts die Be­ziehung zwischen Recht und Rhe­torik wieder­ent­deckten. So wurde der Weg bereitet, den wir in der aktuellen Rhe­torik­forschung beschreiten.

Neben der Lehre der Rhetorik im Rahmen der Stu­di­en­gänge Bachelor und Master of Laws kon­zen­triert sich der Lehr­stuhl auf die juristische Rhe­torik als Forschungsfach.

Lesen Sie mehr dazu unter

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, LST Öffentliches Recht, juristische Rhetorik und Rechtsphilosophie, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2878