Logo

FAQ

FAQ wissenschaftliches Arbeiten

1. Wie viele Quellen muss ein Literaturverzeichnis enthalten?

Sie sollten möglichst viele der für ihre Problemstellung relevanten Quellen recherchieren. Ein vollständiger Literaturüberblick ist unabdingbar für eine gute wissenschaftliche Arbeit. Die wichtigsten Quellen (und nicht nur eine Quelle) sollten aber auch in ähnlicher Gewichtung in ihrer Arbeit berücksichtigt werden. Sie sollten es nach Möglichkeit vermeiden, eine Quelle sehr oft zu zitieren. Schließlich soll ihre Arbeit eine eigenständige Leistung darstellen.

2. Reicht es, die Kurseinheiten, Marketinglexika und allgemeine Lehrbücher zum Marketing zu zitieren?

Nein. Sie sollten auch wissenschaftliche Fachzeitschriften, Monographien, Dissertationen usw. berücksichtigen.

3. Darf ein Literaturverzeichnis Quellen enthalten, die nicht im Text zitiert werden?

Nein.

4. Werden Fußnoten fortlaufend durchnummeriert oder fängt die Nummerierung auf jeder Seite bei 1 an?

Fußnoten werden fortlaufend durchnumeriert.

5. Wie viele direkte (wörtliche) Zitate darf eine Arbeit enthalten?

Direkte Zitate sollten eine Ausnahme darstellen. Sie werden nur dann verwendet, wenn eine besonders treffende Formulierung des Autors wiedergegeben werden soll.

6. Muss ich den Lehrstuhlinhaber zitieren?

Wenn ihre Problemstellung in der Nähe der Schriften des Lehrstuhlinhabers liegt, ist es nahe liegend, diese Literatur heranzuziehen. Ein reines ‚Gefälligkeitszitat' wirkt sich weder positiv noch negativ auf Ihre Note aus.

7. Kann ich eine gute Literaturrecherche ausschließlich über das Internet durchführen?

Nein. Sie müssen die über das Internet gefundene Literatur auf Brauchbarkeit überprüfen und anhand der Literaturverzeichnisse in den brauchbaren Quellen weitere Recherchen durchführen.

8. Wenn ich eine Formel oder Abbildung zitiere, muss ich diese dann im Text erläutern?

Ja. Bei komplizierten Formeln muss die Erläuterung sogar über die Ausführungen in der Quelle hinausgehen. Abbildungen, die zitiert werden, müssen mit einem Quellennachweis versehen werden.

9. Darf in der Gliederung ein Punkt mit nur einem Unterpunkt auftauchen?

Nein. Entweder 2., 3., ... oder 2., 2.1. 2.2., 3., ... Auf keinen Fall 2., 2.1., 3., ...

10. Sind die Termine für Gliederungsbesprechungen zwingend einzuhalten?

Nein. Die Gliederungsbesprechungen dienen dazu, Ihnen bei der Anfertigung einer Gliederung zu helfen. Sie sind aber kein Teil der Prüfungsleistung. Der Termin wird so gewählt, dass Sie bei normalem Arbeitsfortschritt gut in der Zeit liegen. Reichen Sie deshalb erst dann eine Gliederung ein, wenn Sie die Problemstellung mit Hilfe der Literatur und eigener Überlegungen schon recht weit durchdrungen haben.

11. Beinhaltet die vorgegebene Seitenzahl auch das Inhaltsverzeichnis, die Verzeichnisse der Abbildungen und Tabellen und Abkürzungen sowie das Literaturverzeichnis?

Die vorgegebene Seitenzahl beinhaltet lediglich den Text (inklusive Tabellen und Abbildungen). Das Inhaltsverzeichnis, die Verzeichnisse der Tabellen und Abkürzungen sowie das Literaturverzeichnis zählen nicht zum vorgegebenen Seitenumfang.

Hinweis:

Beachten Sie auch unseren Leitfaden "Vergabe und Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten am Lehrstuhl für BWL, insbesondere Marketing", der Ihnen bei dem Seminarkolloquium zur Verfügung gestellt wird.

FAQ Klausuren

1. Dürfen Klausuraufgaben in Stichworten beantwortet werden?

Nein.

2. Wenn in einer Klausuraufgabe ein selbst gewähltes Beispiel gefordert wird, darf ich dann auch ein Beispiel aus einer Kurseinheit verwenden?

Ein selbst gewähltes Beispiel sollte nicht aus einer Kurseinheit stammen.

3. Soll ausschließlich auf die Aufgabenstellung oder auch auf Definitionen und Randaspekte eingegangen werden?

Gehen sie ausschließlich auf die Aufgabenstellung ein. Bsp.: Die Einteilung von Gütern in Convenience-, Präferenz-, Shopping- und Speciality-Güter geht unter anderem auf Copeland zurück. Diskutieren Sie die Einflüsse der unterschiedlichen Güterarten auf die Wahl der Preisstrategie!
In diesem Fall sollten Sie nur solche definierenden Eigenschaften einer Güterart aufzählen, die Sie zur Ableitung einer Preisstrategie benutzen. Sie verschenken wertvolle Zeit, wenn Sie die verschiedenen Güterarten ausführlich definieren. Ihre Punktzahl hängt ausschließlich von der Qualität der von Ihnen dargestellten Zusammenhänge zwischen Güterart und Preisstrategie ab.

4. Ist es sinnvoll, Konzepte und Ansätze, die in einer Klausuraufgabe angesprochen werden, erst einmal ausführlich zu beschreiben?

Geben Sie (wenn überhaupt) eine kurze Definition und konzentrieren Sie Ihre Ausführungen auf die konkrete Aufgabenstellung. Bsp.: In einer Klausuraufgabe wird nach dem Zusammenhang zwischen der Erfahrungskurve und der PIMS-Studie gefragt. Ihre Punktzahl hängt ausschließlich von der Qualität Ihrer Darstellung zum Zusammenhang zwischen Erfahrungskurve und PIMS-Studie ab. Mit einer isolierten Beschreibung der PIMS-Studie oder der Erfahrungskurve verschenken Sie wertvolle Zeit.

5. Dürfen die Antworten zu Klausuraufgaben umgangssprachlich formuliert werden?

Nein, Sie sollten die betriebswirtschaftliche Fachsprache verwenden. Ihre Punktzahl hängt auch davon ab, wie präzise Sie Ihre Aussagen formulieren.

6. Sollte ich meiner Beantwortung der Klausuraufgaben eine Gliederung voranstellen?

In der Regel strukturiert die Unterteilung der Klausuraufgaben in einzelne Teilaufgaben bereits Ihre Antwort. Deswegen ist es nicht sinnvoll, mehrere Teilaufgaben zusammen zu beantworten und diesen Ausführungen eine eigene Gliederung voranzustellen.
Es ist Ihnen aber freigestellt, eine Gliederung zur Unterteilung Ihrer Antwort zu einer einzelnen Teilaufgabe anzufertigen. Sie erhalten für diese Gliederung zwar keine Punkte, die Gliederung hilft Ihnen aber evtl. dabei, die Klausuraufgabe systematisch und vollständig zu bearbeiten.

7. Genügt es zur Beantwortung einer Klausuraufgabe, eine Grafik zu zeichnen?

Nein! Eine Grafik müssen Sie stets kommentieren. Entscheidend für Ihre Punktzahl ist neben der Aussagekraft der Grafik auch die Qualität dieses Kommentars, in dem Sie auf die Fragestellung eingehen.

8. Ich habe oft Zeitprobleme bei der Bearbeitung der Klausuraufgaben.

Beantworten Sie nur die gestellte Frage. Durch globales ‚Abladen‘ von Wissen steigern Sie nicht ihre Punktzahl. Statt dessen geht Ihnen wertvolle Zeit für andere Aufgaben verloren.

9. Führt ein unleserliches Schriftbild zu einer geringeren Punktzahl?

Ausführungen, die unleserlich sind oder nur durch langwieriges Raten zu identifizieren sind, können auch nicht bewertet werden. Dadurch entgehen Ihnen ggfs. wertvolle Punkte.

10. Ist es ausreichend, bei quantitativen Aufgaben das Endergebnis anzugeben?

Nein, Sie müssen den vollständigen Rechenweg angeben. Für das Endergebnis ohne Rechenweg erhalten Sie keine Punkte. Zudem sollte der Rechenweg zumindest kurz begründet werden, d. h. es sollte angegeben werden, warum bestimmte Formeln verwendet werden und was bestimmte Ergebnisse bedeuten. Außerdem sollte auf explizit gestellte Fragen auch explizit verbal geantwortet werden, also zusätzlich zur Berechnung von Ergebnissen.

Lehrstuhl Marketing | 11.04.2013
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrstuhl BWL insb. Marketing, Tel.: +49 2331 987-2645