Logo - Fakultät für Mathematik und Informatik Illustration
Rubriken

Informationen für Promotionsinteressierte

Illustration

An der Fakultät für Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen besteht die Möglichkeit, den Grad einer Doktorin oder eines Doktors der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) oder den Grad einer Doktor-Ingenieurin oder eines Doktor-Ingenieurs (Dr.-Ing.) zu erwerben.

Für die Promotion wird kein Studienprogramm angeboten. Das Verfahren unterscheidet sich nicht von dem an Präsenzuniversitäten: Promovierende forschen selbständig und schreiben eine Dissertation, die Doktorarbeit. In aller Regel geschieht dies in enger Abstimmung mit einer der Hochschullehrerinnen / einem der Hochschullehrer der Fakultät. Bei formaler Eröffnung des Promotionsverfahrens tritt diese Person als Befürworterin / Befürworter der Dissertation auf („Doktormutter“ / „Doktorvater“). Eine „Fern-Promotion“ bietet die FernUniversität in Hagen nicht an. Dies bedeutet aber nicht, dass es nicht möglich wäre, nebenberuflich an der FernUniversität in Hagen zu promovieren.

Suche eines Themas. Es existiert keine fakultätszentrale Stelle, die Sie, insofern Sie an einem Promotionsvorhaben interessiert sind, an eine Hochschullehrerin / einen Hochschullehrer vermittelt. Wenn Sie den Wunsch haben zu promovieren, sollten Sie zuallererst in direkten Kontakt zu Hochschullehrenden treten, in deren Forschungsgebieten Ihre Interessen liegen. Die Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer der Fakultät und Ihre Forschungsgebiete finden Sie hier. Bedenken Sie bitte folgendes: Hochschullehrerinnen / Hochschullehrer betreuen vornehmlich solche Dissertationsthemen, die im Zusammenhang mit den eigenen Forschungsschwerpunkten stehen. Von Promotionsinteressierten wird erwartet, dass sie sich vor der Kontaktaufnahme über einschlägige Veröffentlichungen informiert haben und in der Lage sind, ihre eigenen Interessen thematisch einzuordnen.

Zeitlicher Aufwand. Eine allgemeine Aussage zur Dauer eines Promotionsvorhabens lässt sich nicht treffen. Diese hängt von vielen Faktoren, etwa von der individuellen Leistungsfähigkeit der Promovierenden, der Wahl des Themas und den erforderlichen Begleitarbeiten (Literaturrecherche, Datenbeschaffung, -auswertung und -verarbeitung, Programmierarbeiten, Versuchsaufbauten etc.) ab. Mehrere Jahre sind einzuplanen.

Eine Promotion ist prinzipiell auch neben dem Beruf möglich. Sie sollten allerdings kritisch prüfen, ob Sie den erheblichen Arbeitsaufwand über einen längeren Zeitraum in Ihrer individuellen Situation bewältigen können.

Zulassungsvoraussetzungen. Die Voraussetzungen, die Ihr Hochschulabschluss erfüllen muss, damit Sie zur Promotion zugelassen werden können, können Sie § 4 Absatz 1 der Promotionsordnung der Fakultät für Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen entnehmen (siehe rechte Spalte dieser Seite).

Einschreibung. Promovendinnen / Promovenden wird empfohlen, sich als Promotionsstudentin / Promotionsstudent an der FernUniversität in Hagen einzuschreiben, sobald sie beginnen, zielgerichtet an ihrer Dissertation zu arbeiten. Die Einschreibung ist jederzeit möglich. Spätestens, wenn Sie den Antrag auf Eröffnung des Promotionsverfahrens stellen, müssen Sie eingeschrieben sein.

Zur Einschreibung wenden Sie sich bitte an das Service-Center der FernUniversität in Hagen. Informationen zur Einschreibung finden Sie hier, auch das Formular, mit dem Sie die Einschreibung beantragen. Ihrem Antrag müssen u. a. Ihr Hochschulabschlusszeugnis in Kopie und eine schriftliche Betreuungszusage Ihrer Befürworterin / Ihres Befürworters beigelegt werden.

Weitere Fragen zu Promotionsangelegenheiten. Fragen zu Promotionsangelegenheiten richten Sie bitte an das Dekanatsbüro der Fakultät für Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen.


mathinf.webteam | 30.06.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Mathematik und Informatik, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-01, E-Mail: Dekanat.mathinf@fernuni-hagen.de