Mathematik und Informatik

Inhalte des Bachelor-Studiengangs Informatik

Das Bachelor-Studium in Informatik bietet Ihnen eine Vielzahl von Modulen, die sie im Laufe ihres Studiums wählen können oder müssen. Die Module sind jeweils einem Bereich zugeordnet. Wieviele und ggf. welche Module Sie aus welchem Bereich im Laufe Ihres Studiums absolvieren werden, finden Sie in den folgenden Absätzen.

Die Studienpläne zeigen, wie ein Studium beispielhaft in Vollzeit oder Teilzeit aussehen könnte.

Pflichtbereich

Die Module des Pflichtbereichs müssen Sie alle im Laufe Ihres Studiums belegen und bestehen. Dafür müssen Sie für eine Reihe von Modulen unbenotete Leistungsnachweise erbringen, deren Prüfung Sie beliebig oft wiederholen können. Dazu gehören:

  • Mathematische Grundlagen
  • Einführung in die imperative Programmierung und Datenstrukturen I
  • Algorithmische Mathematik
  • Einführung in die objektorientierte Programmierung
  • Grundpraktikum Programmierung

Für die folgenden Module des Pflichtbereichs müssen Sie eine benotete Prüfung ablegen, deren Note in die Abschlussnote eingeht. Eine nicht bestandene Prüfung kann bis zu zweimal wiederholt werden.

  • Softwaresysteme (mündliche Prüfung)
  • Grundlagen der Theoretischen Informatik (mündliche Prüfung)
  • Computersyteme (Prüfungsklausur)

Wahlpflichtbereich

Im Wahlpflichtbereich der Informatik wählen Sie vier Module, die jeweils mit einer mündlichen Prüfung, in einigen Fällen aber auch mit einer Klausur abgeschlossen werden (Wahlpflichtmodule I bis IV der Bachelorprüfung). Mindestens drei der vier Wahlpflichtmodule müssen aus dem Modulkatalog B (Bachelor) stammen, ein Modul darf aus dem Modulkatalog M (Master) stammen. Die Module aus Katalog B stellen Einführungen in grundlegende und zentrale Themenbereiche der Informatik dar, die Module aus Katalog M bieten Vertiefungen und Ergänzungen an.

Die Module der Kataloge B und M sind fünf Bereichen zugeordnet:

  • Grundlagen der Informatik
  • Computersysteme
  • Informationssysteme und Künstliche Intelligenz
  • Software Engineering und Programmiersprachen
  • Computer und Mensch

Module des integrierten Nebenfachs

Für das integrierte Nebenfach belegen Sie das Modul Management von Softwareprojekten und zusätzlich zwei Wahlpflichtmodule.

Für die Wahlpflichtmodule können Sie entweder zwei Module aus dem Bereich N1 (Module der Wirtschaftswissenschaften) wählen oder ein Modul aus N1 und ein Modul aus N2 (Module der Mathematik).

Im Bereich N1 stehen folgende Module zur Wahl:

  • Grundlagen des Privat- und Wirtschaftsrechts
  • Einführung in die Wirtschaftswissenschaft
  • Grundlagen des Marketings

Im Bereich N2 können Sie aus folgenden Modulen wählen:

  • Lineare Algebra
  • Analysis
  • Einführung in die Stochastik
  • Numerische Mathematik I

Seminare und Praktika

Es gibt wenig verpflichtende Präsenztermine in ihrem Studium, Seminare und Praktika zählen aber dazu. Auch bei diesen Veranstaltungen erarbeiten Sie den größten Teil der Arbeit zu Hause, ein Teil der Veranstaltung (mit Teamarbeit und/oder Präsentationen) findet aber als Blockveranstaltung in der Regel an einem oder mehreren Wochenenden in Hagen statt.

Im Grundpraktikum Programmierung bearbeiten Sie selbständig eine größere Programmieraufgabe und präsentieren deren Lösung an einem zuvor festgelegten Termin gegen Ende des Semesters.

In einem Fachpraktikum der Informatik wenden Sie das erlernte theoretische Wissen sowie die spezifischen Methoden und Techniken anhand praktischer Aufgaben an. Je nach Praktikum finden dazu bis zu drei Präsenzphasen in Hagen statt, insgesamt maximal zehn Tage.

In Seminaren bearbeiten Sie aktuelle, forschungsnahe Themen anhand von Originalliteratur und fertigen dazu eine schriftliche Arbeit sowie eine Präsentation an, die Sie im Rahmen einer Präsenzveranstaltung in Hagen vorstellen. Die Präsenzphase ist i. d. R. auf ein bis zwei Tage begrenzt und findet meist am Wochenende statt. Es gibt auch Seminare, die virtuell im Internet veranstaltet werden.

Beachten Sie, dass diese teilnahmebeschränkten Veranstaltungen eine gesonderte Anmeldung im Vorsemester erfordern. Für Seminare und Praktika melden Sie sich per WebRegis an. Für das Sommersemester läuft die Bewerbungsfrist vom 1. Dezember bis 31. Januar, für das Wintersemester vom 1. Juni bis zum 31. Juli. Ankündigungen für das nächste Semester mit Hinweisen zu Themen, zu Terminen und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Semesterinfo im Vorsemester bzw. den Aktuelles-Meldungen der Fakultät.

Abschlussmodul

Für das Abschlussmodul absolvieren Sie zunächst den Kurs "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" mit einem Leistungsnachweis und schreiben anschließend Ihre Bachelorarbeit. Mit der Anfertigung Ihrer Bachelorarbeit weisen Sie nach, dass Sie in der Lage sind, innerhalb einer vorgegebenen Frist eine komplexe fachwissenschaftliche Aufgabenstellung selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.
Wenden Sie sich bitte rechtzeitig an die entsprechenden Lehrgebiete, um ein für Sie passendes Thema für Ihre Bachelorarbeit zu finden. Die Abschlussarbeit erfolgt zu einem Informatik-Thema und beinhaltet ein zugehöriges Kolloquium. Die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit beträgt im Vollzeitstudium drei Monate und im Teilzeitstudium sechs Monate.

Es ist sinnvoll, bereits ihr Seminar an dem Lehrgebiet zu absolvieren, an dem Sie Ihre Bachelorarbeit schreiben wollen. So haben Sie die Möglichkeit, bereits in das Thema einzusteigen und Ihre Betreuer kennenzulernen.

mathinf.webteam | 10.10.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Mathematik und Informatik
  • Logo FernUni
  • Kontakt
  • VU
  • Moodle
  • Service
  • A-Z
  • Impressum/Datenschutz
  • © FernUniversität in Hagen