Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Descartes, Meditationen

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P1; MA Phil: Modul I; Modul III; Modul V;
Ort: Frankfurt
Adresse: Regionalzentrum Frankfurt/Main
Colosseo, 5. Obergeschoss, Raum „Römer“
Walther-von-Cronberg-Platz 16
60594 Frankfurt am Main
Termin: 25.11.2016 bis
27.11.2016
Zeitraum: Freitag, 25. November 2016, 15-21 Uhr,
Samstag, 26. November 2016, 10-20 Uhr,
Sonntag, 27. November 2016, 10-15 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Hubertus Busche
Anmeldefrist: 01.09.16 - 10.11.16
Anmeldung: Die verbindliche Anmeldung erfolgt über das untenstehende Formular.
Auskunft erteilt: E-Mail: Cornelia Trump
Telefon: +49 2331 987-2150

Ziel:

René Descartes' „Meditationes“ gelten als Grundbuch frühneuzeitlichen Denkens und als eines der bedeutendsten Werke der Philosophie. Ziel des Seminars ist es, den Text mikrologisch zu interpretieren und kritisch zu diskutieren. Hierfür sollen auch die Rückfragen und Einwände der zeitgenössischen Kritiker (Caterus, Mersenne, Hobbes, Arnauld, Gassendi, Bourdin u.a.) herangezogen werden.

Kenntnisse des Lateinischen sind sehr erwünscht, wenn auch nicht notwendig.

Seminartexte:

Als Basistext wird die folgende zweisprachige Ausgabe empfohlen: René Descartes: Meditationes de prima philosophia. Meditationen über die Grundlagen der Philosophie, lateinisch-deutsch, vollst. neu übers. u. hg. v. Christian Wohlers, Hamburg 2008 (Phil. Bibl., Bd. 597); als Zusatztext: René Descartes: Meditationen. Mit sämtlichen Einwänden und Erwiderungen, übers. u. hg. v. Christian Wohlers, Hamburg 2011 (Phil. Bibl., Bd. 598). (Für Interessenten, die keinerlei Kenntnisse des Lateinischen haben, genügt der Zusatztext, in dem eine deutsche Übersetzung des Basistextes enthalten ist.) – Als Basistext kann aber auch genommen werden René Descartes: Meditationes de Prima Philosophia. Meditationen über die Erste Philosophie, lateinisch-deutsch, übers. u. hg. v. Gerhart Schmidt, Stuttgart 1986 (Reclams Univ.-Bibl., Bd. 2888).

Sekundärliteratur:

Für die Biographie und den historischen Hintergrund: Rainer Specht: René Descartes. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten, 10. Aufl. Reinbek 2006. - Für einen Werküberblick: Dominik Perler: René Descartes, München 1998. – Zur Entwicklung von Descartes' Standpunkt: Wolfgang Röd: Descartes - Die Genese des Cartesianischen Rationalismus, München 1995. – Für die Interpretationen der „Meditationen“: Gary Hatfield: Descartes and the ‚Meditations‘, London 2003; Andreas Kemmerling (Hg.): René Descartes: Meditationen über die Erste Philosophie, Berlin 2009 (Klassiker Auslegen, Bd. 37); Gregor Betz: Descartes' „Meditationen“. Ein systematischer Kommentar, Stuttgart 2011 (Reclams Univ.-Bibl., Bd. 18828).

Hausarbeit:

Bedingung für eine im Anschluss an das Seminar zu schreibende Hausarbeit ist die Übernahme eines Kurzre­ferates im Seminar (bis zu 10 Minuten, mit Handout, Overheadfolien oder Powerpoint). Das Seminarprogramm wird zusammen mit der Teilnahmebestätigung verschickt.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Präsenzveranstaltung Descartes, Meditationen (25.11.2016 bis 27.11.2016 in Frankfurt) verbindlich an.

Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
weitere Angaben

Christoph Düchting | 01.09.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen