Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Wirtschaftsphilosophie im 20. Jahrhundert (Berolzheimer – Hayek – Luhmann u.a.)

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P5; Modul P6; BA KuWioF: Modul 9; BA PVS: Modul PHIL; MA Phil: Modul II; Modul VIII;
Ort: Frankfurt
Adresse: Regionalzentrum Frankfurt/Main
Termin: 17.03.2017 bis
19.03.2017
Zeitraum: Freitag, 17.03.2017, 16.00 bis 21.00 Uhr;
Samstag, 18.03.2017, 10.00 bis 19.30 Uhr;
Sonntag, 19.03.2017, 10.00 bis 14.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann
Anmeldefrist: 18.03.2017

„Wirtschaftsphilosophie“ ist eine relativ junge philosophische Disziplin; als ihr Grundlegungstext kann in vielfacher Hinsicht Georg Simmels „Philosophie des Geldes“ angesehen werden, die im Jahre 1900 erschien. Bald darauf verzweigt sich die Wirtschaftsphilosophie in verschiedene Richtungen: Neben auf den „objektiven Geist“ zielende hegelianisierende Ansätze (Berolzheimer) treten erneut auf die Einzelhandlung zurückgehende Modelle (von Mises) oder, dazu wieder im Gegenzug, das Subjekt eher eliminiernde systemtheoretische Konstrukte (Luhmann). Allianzen mit der Soziologie (Weber) oder dem politischen Liberalismus und philosophischen Positivismus (von Hayek) erweitern das Bild nochmals, so daß man Ende in keinem Fall von einer „einheitlichen“ Wirtschaftsphilosophie des 20. Jahrhunderts sprechen kann. Das Seminar dient dazu, exemplarische Positionen der Wirtschaftsphilosophie des 20. Jahrhunderts prägnant zur Sprache, aber auch dazu, sie miteinander ins Gespräch zu bringen und auf ihre jeweiligen Stärken und Schwächen hin zu bedenken. Im Zentrum stehen dabei jeweils Grundlegungsfragen, weniger wirtschaftsethische Fragen.


Die Bereitschaft zur Referatübernahme wird bei allen Teilnehmern vorausgesetzt. Bitte melden Sie Ihre Referatwünsche bei Angabe einer ersten und einer zweiten Präferenz direkt beim Seminarleiter an (thomas.hoffmann@fernuni-hagen.de). Die Referate sind grundsätzlich auch die Ausgangspunkte für die Anfertigung einer Hausarbeit. Teilnehmer, denen kein Referat mehr zugeteilt werden kann, haben die Möglichkeit eine an das Seminar anschließende Hausarbeit abzusprechen.



Referatthemen:

1) Fritz Berolzheimer, Einleitung / Übersicht (System der Rechts- und Wirtschaftsphilosophie. Bd. 2: Die Kulturstufen der Rechts- und Wirtschaftsphilosophie, München 1905 / ND Aalen 1963)

2) Berolzheimer, Das Vermögen im allgemeinen / Das Eigentum (System der Rechts- und Wirtschaftsphilosophie. Bd. 4: Philosophie des Vermögens einschließlich des Handelsverkehrs, München 1907 / ND Aalen 1963)

3) Berolzheimer, Der Handel (System der Rechts- und Wirtschaftsphilosophie. Bd. 4: Philosophie des Vermögens einschließlich des Handelsverkehrs, München 1907 / ND Aalen 1963)

4) Max Weber, Die Wirtschaft und die gesellschaftlichen Ordnungen und Mächte (Wirtschaft und Gesellschaft, Tübingen 1980 u.ö., Zweiter Teil: Kapitel I + II)

5) Ludwig von Mises, Das Handeln (Nationalökonomie. Theorie des Handelns und Wirtschaftens. Erster Teil: Kapitel 1 + 2)

6) von Mises, Die gehemmte Marktwirtschaft (Nationalökonomie. Theorie des Handelns und Wirtschaftens. Sechster Teil: Kapitel 1 - 4)

7) Niklas Luhmann, Wirtschaft als autopoietisches System (Die Wirtschaft der Gesellschaft, Kapitel 2)

8) Luhmann, Geld als Kommunikationsmedium (Die Wirtschaft der Gesellschaft, Kapitel 7)

9) August von Hayek, Das Trugbild sozialer Gerechtigkeit (Recht, Gesetz und Freiheit. Eine Neufassung der liberalen Grundsätze und der politischen Ökonomie, Tübingen 2003, Teil 2: Kapitel 7 + 10).

10) Bruno Liebrucks über den „Logischen Ort des Geldes“



Quellentexte:

Fritz Berolzheimer, System der Rechts- und Wirtschaftsphilosophie. 5 Bde., München 1904-1907 (ND Aalen 1963)

August von Hayek, Recht, Gesetz und Freiheit. Eine Neufassung der liberalen Grundsätze und der politischen Ökonomie, Tübingen 2003

Bruno Liebrucks, „Über den logischen Ort des Geldes. Vorbereitende Bemerkungen“, in: Kantstudien 61 (1970), 159-189

Niklas Luhmann, Die Wirtschaft der Gesellschaft, Frankfurt / Main 1988 u.ö.

Ludwig von Mises, Nationalökonomie: Theorie des Handelns und Wirtschaftens, 1. Aufl. Genf 1940 (diverse Neuausgaben 1980 ff.; letzte verfügbare Ausgabe bei www.buchausgabe.de, Flörsheim 2010).

Max Weber, Wirtschaft und Gesellschaft, Tübingen 1980 (u.ö.)



Allgemeine Literatur zur Einführung:

Thomas Sören Hoffmann, Wirtschaftsphilosophie. Ansätze und Perspektiven von der Antike bis heute, Wiesbaden 2009

Toni Pierenkemper, Geschichte des modernen ökonomischen Denkens. Große Ökonomen und ihre Ideen, Göttingen 2012

Joachim Starbatty (Hg.), Klassiker des ökonomischen Denkens, München 1989 (ND Hamburg 2012)

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Präsenzveranstaltung Wirtschaftsphilosophie im 20. Jahrhundert (Berolzheimer – Hayek – Luhmann u.a.) (17.03.2017 bis 19.03.2017 in Frankfurt) verbindlich an.

Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Bryan Planhof | 09.03.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen