Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Bioethics in Context IV: Philosophy in Dialogue with Life Sciences. Theoretical and Practical Questions

(Summerschool)

Adressatenkreis:
Ort: Kiten (Bulgarien)
Termin: 04.09.2017 bis
10.09.2017
Leitung: Thomas Sören Hoffmann
Marcus Knaup

Das Lehrgebiet Philosophie II: Ethik, Recht, Ökonomie des Instituts für Philosophie der FernUniversität in Hagen veranstaltet in Kooperation mit vier südosteuropäischen Partneruniversitäten vom 04.-10. September 2017 eine internationale Sommerschule zum Thema: Bioethik im Kontext IV: Philosophie im Dialog mit den Lebenswissenschaften. Grundlegungs- und Anwendungsfragen. Veranstaltungsort ist das Gästehaus der Sofioter Universität St. Kliment Ohridski in Kiten, Bulgarien.

Die Entwicklungen in den „Life Sciences“ und die damit einhergehenden neuen biomedizinischen Möglichkeiten sind immer wieder beeindruckend, werfen zugleich aber viele Fragen von hoher ethischer und gesellschaftlich-politischer Relevanz auf. Bioethische Kompetenz erweist sich dabei in besonderem Maße als Kompetenz einer informierten und verantwortlichen Vermittlung, wie sie nicht in je fachwissenschaftlicher Perspektive alleine gewonnen werden kann. Im Rahmen der Sommerschule sollen bioethische Grundlegungs- sowie aktuelle Anwendungsfragen, die sich aus der Begegnung mit den „Life sciences“ ergeben, aus multinationaler, interdisziplinärer wie normativer Perspektive diskutiert werden.

Für die Zulassung zur Sommerschule können sich Studierende des Masterstudiengangs „Philosophie – Philosophie im europäischen Kontext“ sowie Doktoranden der Philosophie in der Zeit vom 01. Januar 2017 bis 30. April 2017 bewerben. Die Zulassung zur Sommerschule umfasst die Kosten für die Unterbringung sowie den Transfer von Sofia nach Kiten. Ggf. kann auch ein Zuschuss zu den Reisekosten gewährt werden.

Erwartet werden ein aussagekräftiges Motivationsschreiben mit Lebenslauf sowie überdurchschnittliche Leistungen im bisherigen Studium. Im Rahmen der Sommerschule ist ein Referat von ca. 20 Minuten zu übernehmen resp. ein bioethisches Arbeitsprojekt zu präsentieren. Die Referate können zu Hausarbeiten ausgebaut und insbesondere für die Module II, III, V, VIII und IX anerkannt werden. Ebenso können im Rahmen der Sommerschule Abschlussarbeiten konzipiert und vorbesprochen werden. Die Tagungssprache ist Englisch; einzelne Vorträge werden unter Umständen auch in deutscher Sprache gehalten.



Aktuelle Informationen finden Sie unter https://www.fernuni-hagen.de/bioethik/.



Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Dr. Marcus Knaup

FernUniversität in Hagen
Institut für Philosophie
Lehrgebiet für Philosophie II
Universitätsstraße 33
58084 Hagen
Mail: Marcus.Knaup@fernuni-hagen.de

Bryan Planhof | 15.12.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen