Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Theorien moderner Kunst

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P4; BA KuWioF: Modul 8; MA Phil: Modul IV; AT Phil; AP Phil;
Ort: Hagen
Adresse: IZ / TGZ
Raum F09
Termin: 01.12.2017 bis
02.12.2017
Zeitraum: Freitag, 01.12.2017, ab 17.00 Uhr bis
Samstag, 02.12.2017, 18.00 Uhr
Leitung: apl. Prof. Dr. Bernadette Collenberg-Plotnikov
Anmeldefrist: 03.11.2017
Auskunft erteilt: E-Mail: Bernadette Collenberg-Plotnikov

In der Zeit um 1800 beginnt nicht allein eine neuartige Kunstpraxis, die die Verbindlichkeit des klassischen Paradigmas in Frage stellt – die ‚Moderne‘ –, sondern auch eine neuartige Weise der Kunstreflexion – die moderne Ästhetik bzw. Kunstphilosophie. Im Mittelpunkt dieser Reflexion steht die Frage, wie angesichts der historischen Relativität der Werke, die im Kunstverständnis geradezu programmatischen Status gewinnt, Ursprung, Verfassung und Funktion von Kunstwerken in rational kontrollierten Schritten einsichtig gemacht werden können. Diese Bestimmungsansätze können dabei zwar vieles über die Wirklichkeit und Erfahrung von Kunst aussagen, und ohne die von ihnen zur Verfügung gestellten Konzepte und Begriffe ist eine Verständigung über Kunst nicht denkbar. Aus der Relativität der Werke folgt aber zugleich, dass die Kunst nicht in einem universellen Sinn und im Rahmen einer einzigen integrativen Theorie erfasst werden kann: Moderner Kunst kann Theorie daher nur im Plural – in Form vielfältiger, auch widersprüchlicher Konzepte – gerecht werden.

Im Seminar werden im Ausgang von der Seminarlektüre zum einen ausgewählte philosophische Positionen diskutiert, die für das Verständnis moderner Kunst bedeutsam geworden sind: I. Kant, G.W.F. Hegel, F. Nietzsche, M. Heidegger und Th.W. Adorno. Zum anderen werden Begriffe vorgestellt, die für in der Debatte um die moderne Kunst zentral sind, zugleich aber bereits über diese hinausweisen: ‚Moderne‘–‚Postmoderne‘ und ‚Ästhetische Erfahrung‘–‚Reflexionskunst‘.

Für das darauffolgende Semester ist eine Anschlussveranstaltung zu Theorien der Gegenwartskunst geplant. Beide Veranstaltungen sind auch unabhängig voneinander belegbar.

Das Seminar hat grundlegenden Charakter und wendet sich an StudienanfängerInnen sowie an fortgeschrittene Studierende, die noch keine weiteren Kenntnisse im Bereich der Ästhetik und der Kunstphilosophie erworben haben.


Seminartext: Thomas Baumeister: Die Philosophie der Künste. Von Plato bis Beuys. Darmstadt 2012. ISBN-10: 353425385X / ISBN-13: 978-3534253852 – ca. 29,95 EUR

Die Teilnehmenden beschaffen sich bitte vor der Veranstaltung die Seminarlektüre selbst.


Die Teilnehmendenzahl ist auf 30 Personen beschränkt.
Über die Zulassung entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

Anmeldung ab sofort (bitte unter Angabe der Postanschrift, der Matrikelnummer sowie des belegten Studiengangs und Moduls) per e-mail an:
bernadette.collenberg@fernuni-hagen.de

Christoph Düchting | 04.09.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen