Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Ökonomik und Praxeologie bei Ludwig von Mises

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P5; Modul P6; BA KuWioF: Modul 9; Modul 11C; MA Phil: Modul II; Modul VIII;
Ort: Wien
Adresse: Zentrum für Fernstudien Wien
Strozzigasse 2
1080 Wien
Termin: 06.05.2016 bis
08.05.2016
Zeitraum: Freitag, 06.05.2016, 16.00 Uhr, bis
Sonntag, 08.05.2016, 18.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann
Anmeldung: ab sofort per Online-Formular (s. u.)
Auskunft erteilt: E-Mail: Prof. Dr. Thomas S. Hoffmann
Telefon: +49 2331 987-4636
E-Mail: Miriam Spindeldreher (Sekr.)
Telefon: +49 2331 987-4636

Ludwig von Mises (1881-1973) kann neben Friedrich August von Hayek (1899-1992) als Hauptvertreter der „Österreichischen Schule“ innerhalb der Wirtschaftswissenschaften angesehen werden. Mises zeichnet sich dabei insbesondere durch den Versuch aus, das Wirtschaften des Menschen umfassend in einer eigenständigen Theorie des Handelns zu begründen, die einen durchaus philosophischen Anspruch erhebt und sich dafür nicht zuletzt auch auf Kant bezieht. Im Zentrum des Seminars wird die Diskussion von Mises‘ Hauptwerk Nationalökonomie: Theorie des Handelns und Wirtschaftens (N) von 1940 stehen, das 1949 in erweiterter Form unter den Titel Human Action auch auf Englisch herauskam. Während die Thesen, die der Autor vertritt, in den Wirtschaftswissenschaften vielfach abgelehnt worden sind, erscheinen sie philosophisch als um so interessanter, als in ihnen ein echtes Gegenmodell zur herrschenden Ökonomie enthalten sein könnte.

Für eine Seminarteilnahme ist die Bereitschaft zur Übernahme eines Referats vorausgesetzt. Die Anmeldung zu den Referaten (bitte zwei Alternativwünsche angeben) richten Sie bitte direkt an den Seminarleiter (thomas.hoffmann@fernuni-hagen.de); die Themenvergabe erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen.

Folgende Referatthemen stehen zur Verfügung:

  1. Von Mises‘ Verständnis von „Liberalismus“
  2. Die Wissenschaft vom Handeln (N I, 1-2 = Nationalökonomie, Erster Teil, Kapitel 1 und 2)
  3. Konkretisierung des Handelns (N I, 3-5)
  4. Handeln und Gesellschaft (N II)
  5. Der Markt (N IV, 1-2)
  6. Der Preis (N IV, 3)
  7. Der Zins (N IV, 6-7)
  8. Arbeit, Lohn und außermenschliche Produktionsfaktoren (N IV, 8-9)
  9. Planwirtschaft und Sozialismus (N V)
  10. Staatliche Eingriffe (N VI, 1-6.8)

Primärliteratur:

Ludwig von Mises, Liberalismus. Mit einer Einführung von Hans-Hermann Hoppe, St. Augustin 1993.

Ludwig von Mises, Nationalökonomie: Theorie des Handelns und Wirtschaftens, 1. Aufl. Genf 1940 (diverse Neuausgaben 1980 ff.; letzte verfügbare Ausgabe bei www.buchausgabe.de, Flörsheim 2010).

Ludwig von Mises, Human Action: A Treatise on Economics, New Haven 1949 (und spätere Ausgaben) (im Seminar wird grundsätzlich die deutsche Ausgabe zugrunde gelegt, wegen einiger späterer Erweiterungen ist jedoch auch die englischsprachige Fassung relevant).

Zur Einführung:

Thomas Sören Hoffmann, Wirtschaftsphilosophie. Ansätze und Perspektiven von der Antike bis heute, Wiesbaden 2009

Stefan Kolev, Neoliberale Staatsverständnisse im Vergleich, Stuttgart 2013

Ulrich van Suntum, Die unsichtbare Hand. Ökonomisches Denken gestern und heute, Berlin 2005

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Präsenzveranstaltung Ökonomik und Praxeologie bei Ludwig von Mises (06.05.2016 bis 08.05.2016 in Wien) verbindlich an.

Kontaktinformationen
Frau Herr
/
: (mit Vorwahl)
weitere Angaben

Miriam Spindeldreher | 08.03.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen