Fakultät Logo logo logo

Projekte

Laufende Projekte

  • „Auf der Suche nach Gemeinsamkeit: Kollektive Identitätsbildung und Konsensfindung im europäischen Mehrebenensystem“

    Unter diesem Thema forschte Prof. Dr. Viktoria Kaina im Rahmen ihres von der DFG bewilligten Heisenberg-Stipendiums am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim. Diese Forschungen werden im Lehrgebiet "Staat und Regieren" und im Rahmen der ECPR Standing Group ‘Identity’ fortgesetzt.

    Publikationen zum Thema:

    2013

    • Europäische Identität aus politikwissenschaftlicher Analyseperspektive – Forschungsstand und Desiderata, in: Hinnenkamp, Volker/Platzer, Hans-Wolfgang (Hrsg.), Interkulturalität und europäische Integration, Stuttgart: ibidem-Verlag, S. 97-125.

    • EU Governance and European Identity, in: Living Reviews in European Governance 8 (2013), Online Article: http://europeangovernance.livingreviews.org/Articles/lreg-2013-1/ [externer Link] (doi: 10.12942/lreg-2013-1). (mit Ireneusz Pawel Karolewski)

    • Viktoria Kaina: How to reduce disorder in European identity research?, in: European Political Science 12 (2013): 184-196 (published online 16 November 2012, doi:10.1057/eps.2012.39).

    2012

    • Karolewski, Ireneusz P./Kaina, Viktoria (eds): Civic Resources and the Future of the European Union, London: Routledge.
    • Kaina, Viktoria: ‘In the Union we trust’? – Institutional confidence and citizens’ support for supranational decision-making, in: Karolewski, Ireneusz P./Kaina, Viktoria (eds), Civic Resources and the Future of the European Union, London: Routledge: 80-101.
    • Kaina, Viktoria: Analysing European identity – the need for civic resources, in: Karolewski, Ireneusz P./Kaina, Viktoria (eds), Civic Resources and the Future of the European Union, London: Routledge: 229-249.
    • Kaina, Viktoria/Karolewski, Ireneusz P.: Introduction: Europe’s blues and Europe’s future – civic resources for a European Union in trouble, in: Karolewski, Ireneusz P./Kaina, Viktoria, Civic Resources and the Future of the European Union, London: Routledge: 1-11.

    2011

    • Kaina, Viktoria/Karolewski, Ireneusz P.: Does the European Union need a collective identity?, Tabled paper for the 6th ECPR General Conference, Reykjavik, 25th – 27th August 2011.

    2010

    • Kaina, Viktoria: „Wir“ und „die Anderen“ – Europäische Identitätsbildung als Konstruktion von Gemeinsamkeit und Differenz, in: Zeitschrift für Politik 57 (4): 413-433.

    2009

    • Kaina, Viktoria/ Karolewski, Ireneusz P.: EU Governance and European Identity, in: Living Reviews in European Governance 4 (2) [Online Article]. (mit Ireneusz Pawel Karolewski)
    • Kaina, Viktoria: Wir in Europa. Kollektive Identität und Demokratie in der Europäischen Union, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Individuelle und kontextuelle Determinanten politischer Orientierungen

    Gemeinden haben positive Effekte auf die politischen Orientierungen der Bürger. Weil die räumliche Nähe intensivere Kontakte mit Politikern ermöglicht, mehr Möglichkeiten der Beteiligung bietet und eine größere Vertrautheit mit dem politischen Prozess erlaubt, trägt die lokale Ebene dazu bei, die Legitimität des politischen Systems zu stärken und das Vertrauen in die Demokratie zu fördern. Diese plausible These und weitverbreitete Argumentation wird allerdings nur selten empirisch überprüft. Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts „Europa im Kontext" untersuchte Dr. Markus Tausendpfund als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim den Einfluss individueller und kontextueller Merkmale auf politische Orientierungen.

    Publikationen zum Thema

    2013

    • Braun, Daniela/Tausendpfund, Markus. 2013. Immigration als Erklärung für die Zustimmung zur weiteren Europäischen Integration. Eine europaweite empirische Analyse. In: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft, 7 (3), S. 205-226.
    • Tausendpfund, Markus. 2013. Gemeinden als Fundament der Demokratie? Individuelle und kontextuelle Bestimmungsfaktoren der Zufriedenheit der Bürger mit der Demokratie. In: Hubertus Buchstein (Hg.). Die Versprechen der Demokratie. Baden-Baden: Nomos, S. 269-292.
    • Tausendpfund, Markus. 2013. Gemeinden als Rettungsanker der EU? Individuelle und kontextuelle Faktoren der Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger zur Europäischen Union. Baden-Baden: Nomos. Weitere Informationen zum Buch finden sich auf der Verlagsseite.
    • van Deth, Jan W./Markus Tausendpfund (Hg.). 2013. Politik im Kontext: Ist alle Politik lokale Politik? Individuelle und kontextuelle Determinanten politischer Orientierungen. Wiesbaden: Springer VS. Weitere Informationen zum Band finden Sie auf der Verlagsseite sowie auf der Projektseite.

    2012

    • Tausendpfund, Markus. 2012. Gemeinden als Fundament der EU? Individuelle und kontextuelle Faktoren der politischen Unterstützung der Europäischen Union. Mannheim: Inauguraldissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Sozialwissenschaften der Universität Mannheim.

    2010

    • Braun, Daniela/Nicole Seher/Markus Tausendpfund/Ansgar Wolsing. 2010. Einstellungen gegenüber Immigranten und die Zustimmung zur Europäischen Integration. Eine Mehrebenenanalyse. Mannheim. Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (Arbeitspapier Nr. 136). Hier geht's zum pdf-Dokument.
Marcel Rüttgers | 25.03.2014
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Politikwissenschaft, 58084 Hagen