Fakultät Logo logo logo

Projekt

Illustration

Institutionalisierung von Pflegekammern in Deutschland

Projektleitung:
Status: laufend
Laufzeit: seit 2015

Art des Projekts: Forschungsprojekt

Kurzbeschreibung:

Als klassische Form korporatistischer Verhandlungs- und Verwaltungssysteme übernehmen Kammern in Deutschland eine Reihe von Aufgaben für Berufsträger. Nicht nur weil immer wieder Kritik am Kammerwesen laut wird und insgesamt die korporatistischen Selbstverwaltungsstrukturen in Frage gestellt werden, mag eine Entwicklung im Bereich der Pflegepolitik überraschen, die auf den ersten Blick anachronistisch wirkt: Die Entstehung von Pflegekammern. Auch die vielfach bescheinigte Pluralisierung und Liberalisierung in der deutschen Sozialpolitik, die Selbstverwaltungsinstitutionen herausfordern oder gar zu ihrer Erosion beitragen, unterstreichen die Erklärungsbedürftigkeit der neuen Institutionalisierung. Nun könnte der Eindruck entstehen, dass die Einrichtung von Pflegekammern als neue Institutionen als Antwort auf die drängenden Probleme in diesem Sektor zu verstehen ist. Tatsächlich aber kann anhand der politischen Aushandlungsprozesse gezeigt werden, dass es um bestimmte Akteurskonstellationen, ihre Interessen und die Möglichkeit geht, ein profilierungsfähiges Problem strategisch politisch zu nutzen.

Das Projekt konnte im ersten Schritt eine erste explorative Studie zu den Aushandlungsprozessen in den einzelnen Bundesländern durchführen, die zeigt, unter welchen Bedingungen eine Eigendynamik im politischen Aushandlungsprozess entsteht, an dessen Ende die Einrichtung einer Pflegekammer stehen kann. Dabei zeigt sich Varianz im Ländervergleich, die im zweiten Schritt des Projekts eingehend analysiert werden soll. Demnach konzentriert sich die Analyse darauf, den Prozess der Institutionalisierung von Pflegekammern bzw. der Entscheidung einzelner Bundesländer, keine Pflegekammer einzurichten, im Projekt empirisch zu untersuchen. Damit leistet das Projekt einen Beitrag für die Pflegepolitik als einen Bereich der Sozialpolitik, der zunehmen an Relevanz gewinnt. Zum anderen knüpft es an politikwissenschaftliche Debatten an, in denen es um die (Nicht-)Entstehung von Institutionen geht.

Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere

  • Loer, Kathrin: Keep calm and trust the Pflegekammer - politische Aushandlungsprozesse in der Diskussion um die Pflegekammer. Discussion Paper für die FoJuS-Jahrestagung in München 2014
20.05.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Politikwissenschaft, 58084 Hagen