Umgang mit Bildern

Bildformate

Bilder in aktuellen Meldungen und Veranstaltungsseiten: Ein Bild fürs Flexmodul „Bild einfügen” wird im Seitenverhältnis 5:3 (B X H) in die MAM hochgeladen und eingebunden. Die Maße des Uploads sollten 800 x 480 Pixel betragen. Dies ist unbedingt erforderlich, sofern der Beitrag und das zugehörige Bild auch für den News-Slider auf der Homepage geplant ist. Denn: Imperia streckt unpassend hochgeladene Fotos, was zu ungewollten Verzerrungen führt.

Bilder in der Kontaktbox oder Zitatbox: Ein Bild, das in diesen Flexmodulen verwendet wird, sollte 500 x 600 Pixel groß sein. Das Seitenverhältnis lautet in jeden Fall 5:6 (B X H).

Die angegebenen Pixelmaße stellen Mindestgrößen dar. Gleichwohl ist es eine Empfehlung, genau diese Größen zu verwenden. Um die Ladezeiten der Webseiten zu senken, sind Fotodateien so klein wie möglich zu halten (ohne zu viele Abstriche bei der Qualität zu machen).

Weitere Bildgrößen:

ansehen

Homepage: Fotos im großen Slider auf der Homepage haben das exakte Maß 1280 x 630 Pixel. Die Stimmen-Fotos auf der Homepage sind in der Größe 500 x 600 Pixel in die MAM hochzuladen.

Übersichtsseiten: Ein spezielles Bildmaß (1000 x 350 Pixel) kommt insbesondere bei Aufmacherbildern auf zentralen Übersichtsseiten zum Einsatz. Unsere Zielgruppeneinstiege nutzen beispielsweise dieses flache Format.

Bilder benennen und hochladen

  • Beispiele:

    • inhalt-fotografenkuerzel.jpg (alles klein geschrieben)
    • campus-fu.jpg = Campusbild Foto: FernUniversität
    • campus-menschen-treppe-hw.jpg = Campusfoto mit Menschen auf Treppe Foto. Hardy Welsch

    Die Kürzel lauten wie folgt:

    • FernUniversität (-fu)
    • Jörg Koch (-kw)
    • Veit Mette (-vm)
    • Torsten Silz (-ts)
    • Jakob Studnar (-js)
    • Hardy Welsch (-hw)

    Stockfotos:

    Stockfotos sollten bereits im Dateinamen das Portal und den Urheber nennen:

    • inhalt-portal-urheber.jpg
    • studentin-laptop-thinkstock-norman-wulf.jpg
  • Bildnachweise sind Pflicht – ohne Wenn und Aber. Jedes Bild im redaktionellen Kontext besitzt einen Nachweis, der entweder gleich beim Upload des Fotos in die MAM vergeben oder in das entsprechende Feld des Flexmoduls eingetragen werden muss. Der Bildnachweis erscheint auf der freigeschalteten Webseite rechts unten eingeklinkt ins jeweilige Bild.

    Eigene Fotografinnen und Fotografen
    Foto: FernUniversität
    [Foto: Institution (ohne „in Hagen”]

    Fotos im Auftrag
    [Foto: Vorname plus Nachname des Fotografen]
    Foto: Veit Mette

    Eigene Archivfotos
    Foto: FernUniversität

    Fotos von internen Einrichtungen (Lehrstühle, Institute etc.)
    Foto: FernUniversität

    Externe Fotografen (kein exklusiver Auftrag)
    Foto: Max Muster
    [Foto: Vorname plus Nachname des Fotografen]

    Fotografen, die für eine externe Institution fotografiert haben
    Foto: Tobias Schneider
    [Foto: Vorname plus Nachname des Fotografen]

    Stockfotos
    Foto: Thinkstock, iStock, NiroDesign
    [Foto: Portal, Kollektion, Urheber]

    Bitte gegebenenfalls in den Lizenzbedingungen der einzelnen Fotodatenbanken nachlesen, wie der Bildnachweis aussehen muss.

    Gemeinfreie Fotos
    Es gibt eine Reihe von Bildergalerien und Webportalen, die gemeinfreie Bilder (auch „public domain“ genannt) anbieten. Zumeist handelt es sich dabei um historische Bilder. Der Grund ist einfach: Das deutsche Urheberrecht schützt die Rechte der Künstler/Fotografen bis 70 Jahre nach dem Tod. Bei älteren Bildern und Fotos verfällt dieses Schutzrecht. Das Copyright geben wir in diesen Fällen wie folgt an:
    Foto: gemeinfrei

    Private Fotos
    Wenn wir ein Foto zur Verfügung gestellt bekommen, das aus dem privaten Fundus der Person stammt (Onkel oder Chorleiter hat das Foto gemacht – eher Schnappschuss-Charakter) wählen wir folgende Angabe:
    Foto: privat

    Passbilder aus dem Fotostudio
    Im Gegensatz zu Fotos aus dem Automaten gibt es bei Fotos aus dem Studio immer einen Urheber – diesen müssen wir also auch angeben. Vermutlich kennt der Wissenschaftler oder die Wissenschaftlerin den Namen des Fotografen nicht. In diesem Fall sollten wir zumindest den Namen des Studios angeben. Außerdem sollten wir den Wissenschaftler fragen, ob das Fotostudio ihm das Recht eingeräumt hat, dass wir das Foto im Newskontext nutzen.

  • Wo lade ich mein Beitragsbild hoch? Für die meisten Zwecke reichen folgende MAM-Ordner aus!

    Bilder in aktuellen Meldungen (800 x 480px):
    /MAM/IMAGES/PRESSE/FOTOS/2017/DEZEMBER
    [sortiert nach jeweiligem Jahr und Monat]

    Bilder in Veranstaltungseiten (800 x 480px):
    /MAM/IMAGES/PRESSE/FOTOS/2017/DEZEMBER
    [sortiert nach jeweiligem Jahr und Monat]

    Bilder für Stimmenseiten:
    /MAM/IMAGES/PRESSE/STIMMEN

    Stimmen für die Homepage (500 x 600px):
    /MAM/IMAGES/PRESSE/HOMEPAGE/TESTIMONIALS

    Porträts für Forschungsticker:
    /MAM/IMAGES/PRESSE/FOTOS/PORTRÄTS

    Logos:
    /MAM/IMAGES/PRESSE/LOGOS

    Porträtfotos für Kontaktboxen (500 x 600 px):
    /MAM/IMAGES/ARBEITEN AN DER UNI/MITARBEITENDE

    Hochschulleitung/Gremien:
    /MAM/IMAGES/FERNUNI-FOCUS/LEITUNG

    Homepage (großer Slider, 1280 x 630px):
    /MAM/IMAGES/PRESSE/HOMEPAGE/SLIDER

    Homepage („Im Fokus”-Slider, 800 x 480px):
    /MAM/IMAGES/PRESSE/HOMEPAGE/FOKUS

Photoshop: Dateigrößen editieren

Bild: FernUniversität

Kurz-Tutorial, um bei Photoshop (hier: Version CC 2015) eine möglichst kleine Dateigröße mit möglichst hoher Qualität zu erzeugen:

  • Nicht vergessen, das Foto auf die passenden Pixelmaße zu verkleinern (wähle „Bild – Bildgröße” und setze die Breite beispielsweise auf 800 Pixel und die Höhe auf 480 px). Es fällt beim Verknüpfen eines Fotos mit dem Flexmodul oft nicht auf, wenn die Datei noch ihre ursprüngliche Kantenlänge von mehreren tausend Pixeln besitzt!
  • Wähle „Datei – Exportieren – Für Web speichern”, um die Qualität und Größe der Bilddatei zu beeinflussen.
  • Die beiden roten Pfeile (siehe Screenshot) zeigen, worauf es ankommt: Oben rechts lässt sich die Qualität des Bildes steuern. Ein Wert von ca. 60 sollte in der Regel eine ordentliche Webauflösung erzeugen. Bitte beim Pfeil unten links vor dem Speichern die zu erwartende Ausgabegröße der Datei prüfen: Werte um oder unter 100 KB sind wünschenswert, um die Ladezeit der Nutzerinnen und Nutzer bzw. ihr verbrauchtes Datenvolumen zu senken.