Logo Institut füt Soziologie

Aktuelles

Webinar zum 100. Todestag von Émile Durkheim

Datum: Mittwoch, 11. November 2017, 18.00-19.30 Uhr
Ort: Adobe Connect
Adressaten: Studierende des Moduls B4 im BA-Studiengang PVS, weitere Interessierte

„Was es heißt, soziologisch zu denken, kann man bei keinem besser lernen als bei Émile Durkheim“, schreibt Hans-Peter Müller gleich zu Beginn seines Kurses. Durkheims großes Verdienst ist zweifellos, die neue Wissenschaft Soziologie an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert in Frankreich etabliert zu haben, indem er sie von anderen Disziplinen abgegrenzt und das definiert hat, was eine jede Wissenschaft braucht: einen Gegenstand und eine Methode, mit dem sie diesen untersucht. Am 15. November 2017 jährt sich der Todestag Durkheims zum 100. Mal. Dieses Datum wollen wir zum Anlass nehmen, uns in Form eines Webinars mit seiner Person und seinem Werk zu beschäftigen.

Das Webinar gliedert sich in vier Teile: In einem ersten Teil wird die wechselvolle Biografie Durkheims anhand zentraler Stationen beleuchtet. In einem zweiten Teil werden die wichtigsten Begriffe und Konzepte Durkheims erläutert – beispielsweise die soziale Arbeitsteilung, die Frage nach dem gesellschaftlichen Zusammenhalt und die sogenannten „sozialen Tatsachen“. In einem dritten Teil wird seine Selbstmordstudie vorgestellt, die zu einer der ersten empirischen Untersuchungen im Fach Soziologie zählt. In einem vierten Teil werden wir Durkheims Überlegungen zur Religion beleuchten, die nach einer kulturellen Wende ins Zentrum seiner Überlegungen rückte. Zum Abschluss des Webinars werden Sie die Gelegenheit haben, Fragen zum Inhalt des Kurses „Émile Durkheim“ zu stellen.

► Weitere Informationen und Anmeldung

Patrick Heiser | 13.09.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Institut für Soziologie, 58084 Hagen