Logo Institut füt Soziologie

Veröffentlichung

Titel:

Pilgern zwischen individueller Praxis und kirchlicher Tradition

AutorInnen: Patrick Heiser
Christian Kurrat
Kategorie: Artikel in Zeitschriften
erschienen in: Berliner Theologische Zeitschrift 31 (1), 2015, S. 133-158.
Abstract:

Pilgern ist Mode geworden – die Pilgerforschung jedoch steht ganz am Anfang. Bislang lagen beispielsweise keine Studien darüber vor, warum Menschen auf dem Jakobsweg pilgern. Dieser Frage widmet sich der vorliegende Beitrag: Anhand empirischen Materials wird gezeigt, dass man in typischen Krisen- und Umbruchphasen des Lebenslaufs dafür optiert, biografische Ausnahmesituationen im Rahmen der Außeralltäglichkeit einer Pilgerschaft zu verarbeiten. Dabei spielen Askese, Communitas und Transzendenzbezug wesentliche Rollen. Pilgern ist daher als religiöses Handlungsformat zu charakterisieren, das von spezifischen Wechselwirkungen zwischen individueller Praxis und kirchlicher Tradition lebt.

Patrick Heiser | 18.02.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Institut für Soziologie, 58084 Hagen