Logo Institut füt Soziologie

Dipl.-Soz. Sarah Eckardt

Sarah Eckardt
E-Mail: sarah-eckardt

Lebenslauf

06/2015-dato Stipendiatin des Promotionskollegs „Familie im Wandel. Diskontinuität, Tradition und Strukturbildung“ der Ernsting’s family-Junior-Stiftungsprofessur für Soziologie familialer Lebensformen, Netzwerke und Gemeinschaften am Institut für Soziologie der FernUniversität in Hagen
12/2011-03/2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt O des SFB 804 "Transzendenz und Gemeinsinn"
10/2006-09/2011 Studium der Soziologie an der TU Dresden
Diplomarbeit zum Thema „Zwischen Konkurrenz und Synthese. Christliche und romantische Deutungsmuster in den Eheratgebern der 1950er Jahre“
10/2005-09/2006 Studium der Soziologie an der Martin Luther Universität Halle/Wittenberg

Abstract Promotionsvorhaben

In meiner Promotion untersuche ich, wie Frauen im Spannungsfeld zwischen individuellen Konzepten und gesellschaftlichen Mustern Geburt erleben, deuten und gestalten. Im Zuge der Demokratisierung des Gesundheitssektors und der daraus folgenden zunehmenden Kundenorientierung entstehen für gebärende Frauen größere Möglichkeitsräume, sodass sie ihr subjektives Wissen sowie ihre Wünsche und Deutungen in den Geburtsprozess aktiv einbringen können. Gegenstand meines Dissertationsvorhabens ist das Deuten und Gestalten der Geburt durch Frauen. Diese Aspekte werden aus verschiedenen Perspektiven untersucht: ausgehend vom öffentlichen Diskurs mit seinen Wissens- und Machtstrukturen über Geburt bis hin zur konkreten, subjektiven Aneignung des Diskurses durch Gebärende. Die Analyse des Geburtsdispositivs mit einer Fokussierung der Subjektivierungen stellt dabei das methodische Vorgehen dar.

Publikation

  • Eckardt, Sarah (2013): Zwischen Konkurrenz und Synthese. Christliche und romantische Deutungsmuster in den Eheratgebern der 1950er Jahre, in: Scholz, Sylka/ Lenz, Karl/ Dreßler, Sabine (Hg.): In Liebe verbunden: Zweierbeziehungen und Elternschaft in populären Ratgebern von den 1950ern bis heute, Bielefeld: Transcript.
Max Lucks | 01.12.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Institut für Soziologie, 58084 Hagen