Rubriken

Aktuelles - August 2008

Internationale Auszeichnung für „Rathaus21“

FernUniversität in Hagen und Stadt Hagen entwickelten E-Government System

Anträge stellen, Formulare besorgen oder Informationen einholen – statt zur Behörde zu gehen, können Bürger und Firmen dank des E-Government Systems „Rathaus 21“ das alles aus der Ferne, nämlich über das Internet, erledigen. Entwickelt wurde das System, das in Deutschland Pilotcharakter hat, von der FernUniversität in Hagen und der Stadt Hagen. Bereits mit nationalen Preisen ausgezeichnet, erhielt das Team nun von der Stiftung für globale Informationstechnologie in Washington für seine Entwicklung einen internationalen Preis im Computerworld Honors Programm. Die Stiftung ehrt auf internationaler Ebene Individuen und Organisationen, die Informationstechnologie zum Nutzen der Gesellschaft vorantreiben. Stellvertretend für das Team nahm Prof. Dr. Gunter Schlageter, Lehrgebiet Informationssysteme und Datenbanken der FernUniversität, den Preis als Laureat in Washington entgegen.

Stellvertretend für das Entwicklerteam nahm Prof. Dr. Gunter Schlageter (r.) von der FernUniversität in Hagen die internationale Auszeichnung für das System Stellvertretend für das Entwicklerteam nahm Prof. Dr. Gunter Schlageter (r.) von der FernUniversität in Hagen in Washington die internationale Auszeichnung für das System "Rathaus 21" entgegen

Rathaus21 ist ein Softwaresystem, das es Kommunen erlaubt, ihre gesamten Verwaltungsdienste über das Internet anzubieten. „Kerneigenschaften des Systems sind seine Flexibilität und Anpassbarkeit. Auch kostenpflichtige Leistungen oder solche, für die eine Unterschrift benötigt wird, können die Kundinnen und Kunden der Verwaltung damit erledigen “, erklärt Prof. Schlageter. In Hagen ist es Basis für das „virtuelle Rathaus“, das seit längerer Zeit sehr erfolgreich in Betrieb ist. „Andere Städte sind dabei oder prüfen, das System zu übernehmen.“ Technologiepartner ist das Unternehmen SAP, den Vertrieb und die Dienstleistungen hat die IKS GmbH in Hagen übernommen.

Das Computerworld Honors Programm zeichnet seit zwei Jahrzehnten Individuen und Organisationen aus, die in besonderer Weise Informationstechnologie zum Nutzen der Gesellschaft einsetzen.

Das Programm wird getragen von den 100 größten IT-Firmen der Welt. Jedes Jahr wählen hochrangig besetzte Komitees in verschiedenen Anwendungsbereichen jeweils IT-Lösungen aus, die in visionärer Weise den sozialen und ökonomischen Fortschritt befördern. Die ausgezeichneten Lösungen werden dokumentiert und in nationalen Archiven und in über 350 Universitäten, Museen und Forschungsinstitutionen weltweit archiviert.

Weiterführende Links:
http://www.cwhonors.org/viewCaseStudy2008.asp?NominationID=662
http://www.iks-hagen.de/
http://isdb.fernuni-hagen.de

proe | 05.08.2008
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de