FernUniversität auf der CeBIT 2014

Statistik-App für Smartphone und Tablet, Abhilfe bei elektronischer Störstrahlung: Die FernUni-Professoren Hans-Joachim Mittag und Zhong Li präsentieren auf der CeBIT Entwicklungen.


Hagener Hochschule mit zwei Projekten am NRW-Stand vertreten

Prof. Joachim Mittag stellt seine Statistik-App vor
Prof. Joachim Mittag (li.) stellt seine Statistik-App vor, die auf allen technischen Plattformen einsetzbar ist. (Foto: Bernd Müller)

Die CeBIT (Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation) ist die weltgrößte Messe für Informationstechnologie. Sie findet 2014 vom 10. bis zum 14. März in Hannover statt. Am Stand des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW (Halle 9/Stand D24) präsentiert die FernUniversität in Hagen zwei Forschungsprojekte mit unmittelbarem Anwendungsbezug.

Auf der CeBIT präsentiert Apl. Prof. Dr. habil. Zhong Li (Lehrgebiet Informationstechnik, Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Halang) ein Verfahren zur Unterdrückung elektromagnetischer Störstrahlungen. Damit können zum Beispiel Signalüberlagerungen zwischen Elektrogeräten, sogenannte Interferenzen, minimiert werden.

Störstrahlung ade und Statistik für die Hosentasche

Mit einer international bereits vielbeachteten Statistik-App machen apl. Prof. Joachim Mittag und sein Team vom Arbeitsbereich Statistik und quantitative Methoden der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften wichtige statistische Konzepte der Statistik Studierenden aller Fachrichtungen leicht verständlich.

Die App, von der in Kürze auch eine japanische Fassung vorliegen wird, umfasst zurzeit etwa ein Dutzend interaktiver englischsprachiger Lernobjekte. Die Lernobjekte ermöglichen u. a. das ansatzlose „Ausprobieren“ von Wahrscheinlichkeitsmodellen, die in jeder Einführungsvorlesung zur Statistik breiten Raum einnehmen, etwa der Normalverteilung. Die App ist auf allen technischen Plattformen einsetzbar, also auch auf jedem Smartphone oder Tablet.

MOOCs - Hope or Hype?

Dr. Markus Deimann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrgebiet Mediendidaktik (Prof. Dr. Theo Bastiaens), diskutiert auf der CeBIT mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft über MOOCs als Weiterbildungsinstrument in Unternehmen.

  • Bericht über das Forschungsprojekt von Prof. Li hier
  • Ein ausführlicher Bericht zur Statistik-App von Prof. Mittag hier. Der Präsentations-Flyer kann als PDF-Datei heruntergeladen werden
  • Eine Zusammenfassung des FernUni-MOOCs 2013 von Dr. Sebastian Vogt und Dr. Markus Deimann ist hier
  • Ankündigung der Podiumsdiskussion "MOOCs in Business Learning"
Matthias Fejes | 19.02.2014