Preisträger des CampusSource White Paper Awards stellen ihre Entwicklungen vor

Eingeladen zur Tagung sind IT- und organisationsverantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Lehrende aus Hochschulen.


CampusSource-Tagung am 10. April an der FernUniversität

Die nächste CampusSource-Tagung findet am 10. April an der FernUniversität in Hagen statt. Sie richtet sich an IT- und organisationsverantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Lehrende aus Hochschulen. Acht Referentinnen und Referenten berichten über die Themen und diskutieren mit den Teilnehmenden über sie.

Im Rahmen der Veranstaltung werden auch die CampusSource e.V. White Paper Awards 2013 verliehen, die Preisträger stellen ihre Entwicklungen vor.

In der Kategorie „Die Hochschul-APP“ sind das

· Georg Heyne, Technische Universität Bergakademie Freiberg, „myTU – Neue Ideen und Konzepte“,

· Richard Huber, Europa-Universität Viadrina, „Generisches Framework Studi App“,

in der „offenen Kategorie“

· Prof. Dr. Frank Bensberg, Hochschule für Telekommunikation Leipzig, „Job Intelligence-Services für Hochschulen“,

· Prof. André Stärk, Hochschule für Musik Detmold, „Früh erkennen, rechtzeitig fördern!“.

Kooperationsprojekt „DiepRuR“

Bei „DiepRuR“, einem Kooperationsprojekt der Hochschulen in der Ruhr-Region, geht es um ein Dienstleistungsportfolio: Hochschulen in NRW müssen seit Jahren dem allgemeinen Wunsch nach einem verstärkten Dienstleistungsgedanken gerecht. Gleichzeitig müssen sie aber auch Forderungen nach einem kosteneffizienteren und vor allem nach einem kostensparenderen Handeln nachkommen. Das DiepRuR Projekt der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) soll insbesondere den Gedanken unterstützen, (weitere) föderative Kooperationen und Partnerschaften einzugehen, in denen sich nordrhein-westfälische Hochschulen untereinander Ressourcen und Dienstleistungen anbieten, teilen und nutzten können. Die Konzepte die hierbei entwickelt werden, sollen ebenso leicht auch bundesweit auf andere Hochschul-Kooperationen übertragbar sein.

Ein weiteres zentrales Vortragsthema ist „Moodle“: „CampusSource Engine – LSF Moodle 2.x Anbindung“. Zu Moodle 1.x gab es eine Anbindung an LSF von HIS. Für Moodle 2.x gibt es die nur für HISinOne. Die Uni Münster hat die Anbindung der beiden Systeme mit der Übertragung von Veranstaltungsdaten realisiert. Die TU-Dortmund verwendet diese Implementierung und erweitert sie um die Übernahme der Teilnehmer und die Einbindung von Moodle 2.x in das Dortmunder SSO.

Ausführliche Informationen zu diesen und zu weiteren Themen, das genaue Tagungsprogramm, Kosten etc. sind unter http://www.campussource.de/tagung zu finden.

Die Tagung findet im FernUni-Gebäude TGZ, Universitätsstr. 11, 58097 Hagen, statt (Erdgeschoss, Block B, großer Seminarraum direkt links hinter dem Eingang).

Gerd Dapprich | 10.03.2014