Bürgerdiskurs Hamm befriedigte Bedürfnis nach Philosophie

Für den wissenschaftlichen Leiter Prof. Thomas Sören Hoffmann war es eine „schöne Erfahrung, dass es Publikumsresonanz gab“. Die Beiträge sind jetzt in einem Sammelband erschienen.


Vortrags- und Diskussionsreihe ging mit großer Abschlussveranstaltung zu Ende

„Die Erfahrung war ermutigt. Es gab viele interessierte Bürgerinnen und Bürger, die die Veranstaltungen regelmäßig besucht haben und auch aktiv waren.“ Zufrieden blickt Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann auf den erfolgreichen Bürgerdiskurs Hamm zurück, der jetzt mit einer großen Abschlussveranstaltung zu Ende ging.

Für den Wissenschaftler war es eine „schöne Erfahrung, dass es Publikums-Resonanz gab und ein Bedürfnis nach Philosophie vorhanden ist. „Wir haben durchaus auf akademischem Niveau über philosophische Grundbegriffe diskutiert, mit denen die meisten in ihrem Alltag zu tun haben, wenn auch oft indirekt und unbewusst“. Beispielhaft nennt der Leiter des Lehrgebiets Philosophie II, Praktische Philosophie: Ethik, Recht, Ökonomie an der FernUniversität in Hagen „Freiheit, Gerechtigkeit, Bildung und Glück“.

Dreizehnmal hatten seit dem Herbst 2011 das Institut für Philosophie der FernUniversität in Hagen, das Oberlandesgericht Hamm, die Volksbank Hamm und die Stadt Hamm zum „Bürgerdiskurs“ eingeladen, dreizehnmal konnte die interessierte Öffentlichkeit mit renommierten Persönlichkeiten aus der Philosophie über Fragen diskutieren, die Grundaspekte des menschlichen Handelns betreffen.

Die wissenschaftliche Leitung, vor allem die inhaltliche Verantwortung, lag bei Prof. Hoffmann. Initiiert worden war die Veranstaltungsreihe vom FernUni-Philosophiestudenten Heinrich Weskamm MA, der die Organisation übernahm

Zum Abschluss der Vortrags- und Diskussionsreihe und aus Anlass des Erscheinens eines Sammelbandes mit den Beiträgen fand eine Buchpräsentation mit Podiumsdiskussion statt, an der auch der Hagener Philosophie-Professor teilnahm. Im Fokus stand die Frage, was das philosophische Nachdenken für das „wirkliche Leben“ bedeuten kann. Dazu diskutieren Verantwortliche des Bürgerdiskurses mit Vertretern der Öffentlichkeit und der Medien.

Bibliographische Angaben:

Hoffmann, Thomas Sören (Hrsg.) Grundbegriffe des Praktischen. 1. Aufl. 2014, 286 Seiten, gebunden, ISBN: 978-3-495-48653-5.

Proe | 30.05.2014