Erster Schritt in berufliche Zukunft

Am 15. August startet für sie die Ausbildung an der FernUniversität. Vorab waren die neuen Azubis zum ersten Kennenlernen auf dem Campus.


Infotag der FernUniversität für neue Azubis

Die neuen Azubis der FernUniversität mit Ausbildungsleiterin Karin Moldenhauer.
Auf dem Weg ins Berufsleben – die angehendende Azubis der FernUniversität: Mara Krax, Maren Kapfer, Christina Dreßler, Jan Hendrik Wupper, Maria Athanasiadis, René Thun, Steffen Reiß, Michelle Grundmann, Meliz Sema Kaygusuz, Leslie Petersen (v.l.). Mit Ausbildungsleiterin Karin Moldenhauer (Mitte).

Das Duale Studium

Die FernUniversität in Hagen bildet Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker sowie Bürokaufleute auch im Dualen Studium aus. Weitere Informationen hier.

Es ist ein neuer Lebensabschnitt, der bald für die angehenden Auszubildenden an der FernUniversität in Hagen beginnt. Zwar startet die Ausbildung für die insgesamt elf jungen Frauen und Männer erst am 15. August, trotzdem waren zehn von ihnen mit ihren Eltern jetzt schon auf dem Campus. Es war ein Informationstag der Hochschule nur für sie

„Das hat Tradition bei uns“, sagt Karin Moldenhauer vom Dezernat 3.2 – Personalentwicklung. „Der Infotag gibt uns als Ausbilderinnen und Ausbilder die Gelegenheit, unsere künftigen Azubis kennenzulernen.“ Außerdem können die Azubis Kontakt zu ihren künftigen Kolleginnen und Kollegen knüpfen.

Duales Studium hat Zukunft

Eine Neuerung gibt es in diesem Jahr: Schließlich startet am 15. August auch der erste Duale Ausbildungsgang an der FernUni. Dann werden zwei Auszubildende Kauffrauen für Büromanagement parallel Wirtschaftswissenschaft studieren. Und zwei junge Männer neben der Fachinformatiker-Ausbildung noch Informatik.

Das hat Zukunft, ist sich Mara Krax sicher: „Ich habe mir die FernUni extra wegen des dualen Studiums ausgesucht. So habe ich beides – Ausbildung und Studium.“ Das schaffe Chancen, sagt sie und lässt den Blick von der Terrasse über den Campus schweifen.

Dann verabschieden sich die ersten. Aber Mitte August sehen sich alle wieder – als Kolleginnen und Kollegen an der FernUniversität.

Matthias Fejes | 30.06.2014