Deutschlandstipendium fördert engagierte Fernstudierende

Studierende der FernUniversität in Hagen können sich bis 31. August 2014 für das Studienjahr 2014/15 für ein Deutschlandstipendium bewerben. Die monatliche Förderung beträgt 300 Euro.


Die Bewerbungsphase läuft bis 31. August 2014 – Anträge online

Logo Deutschland Stipendium

Treffen der Deutschlandstipendiatinnen und -Stipendiaten

Anfang dieses Jahres trafen sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Studienjahrs 2013/14 an der FernUniversität:

Die FernUniversität in Hagen beteiligt sich auch für das Studienjahr 2014/15 wieder an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Deutschlandstipendium. Bewerbungen können bis zum 31. August 2014 eingereicht werden. Das Deutschlandstipendium richtet sich an engagierte Studierende aller Fachrichtungen und Studiengänge sowie Neu-Studierende im ersten Semester.

Das Stipendium wird für zwei Semester vergeben. Die Höhe beträgt 300 Euro monatlich. Die Förderung wird einkommens- und elternunabhängig gewährt. Auch auf das BAföG wird es nicht angerechnet. Die Kosten teilen sich private Förderinnen und Förderer mit dem Bund. Das Anmeldeformular und weitere Informationen sind auf der Homepage der FernUniversität zusammengefasst.

Förderung und Auszeichnung

Das Deutschlandstipendium ist Förderung und Auszeichnung zugleich. Förderung, weil es Stipendiatinnen und Stipendiaten finanziell entlastet und beim Erreichen ihrer Bildungsziele unterstützt. Auszeichnung, weil es ausschließlich Personen mit besonderen Leistungen erhalten.

Als besondere Leistungen zählen nicht nur herausragende Erfolge in Studium und Beruf, sondern auch gesellschaftliches Engagement in Vereinen, Verbänden oder gemeinnützigen Organisationen. Auch besondere Lebensumstände und die Überwindung biographischer Barrieren werden berücksichtigt.

Matthias Fejes | 15.07.2014