Mehr als Mathematik: Neuer cMOOC der FernUni über Statistik

Statistik gehört für viele nicht zu den spannendsten Studieninhalten. Das will der neue cMOOC der FernUni ändern. Alle Interessierten können teilnehmen.


Zweiter cMOOC der FernUniversität zeigt Statistik von ihrer unterhaltsamen Seite

Zwei Männer in schwarzen Jacken schauen in die Kamera. Im Vordergrund ein Schaf. Auf dem Weg zur Insel der Forschung (#ExIF14): Dr. Sebastian Vogt (links) und Günter Hohlfeld vom MOOC-Team hoffen, bis zum 2. Oktober pünktlich einzutreffen.
Auf dem Weg zur Insel der Forschung (#ExIF14): Dr. Sebastian Vogt (links) und Günter Hohlfeld vom MOOC-Team hoffen, bis zum 2. Oktober pünktlich einzutreffen. (Foto: Stephan Simmuteit)

Es war auch für Dr. Sebastian Vogt, Lehrgebietsvertretung Empirische Bildungsforschung der FernUniversität in Hagen, im wahrsten Sinne des Wortes eine Reise ins Unbekannte. Fast genau vor einem Jahr bereisten er und mehrere Kolleginnen und Kollegen von verschiedenen Lehrgebieten der FernUniversität erstmalig die „Insel der Forschung“.

Zudem untersuchte Vogt zusammen mit dem Lehrgebiet Mediendidaktik (Prof. Dr. Theo Bastiaens und Dr. Markus Deimann) auch die didaktischen Möglichkeiten eines sogenannten „cMOOC“. Die Abkürzung steht für Massive Open Online Course, frei übersetzt etwa „über das Internet zugänglicher Kurs mit sehr vielen Teilnehmenden“. Das „c“ steht für konnektivistisch – denn Lehrende wie Lernende können den Kurs interaktiv gestalten.

Bildungsfernsehen reloaded

Am 2. Oktober 2014 treten Sebastian Vogt und Günter Hohlfeld die nächste Bildungsreise an. Für acht Wochen sind sie „Zurück auf der Insel der Forschung“, so der Titel des neuen cMOOC der FernUniversität. Gleichzeitig knüpft der Online-Kurs an die Idee vom „Bildungsfernsehen reloaded“ der vergangenen Online-Veranstaltung an. Das heißt: Anhand praktischer Beispiele zeigen Vogt und Hohlfeld in acht Episoden einen einfachen Zugang zur Statistik – und warum sie mehr ist, als nur abstrakte Formeln und Mathematik.

Teilnehmende sind aber nicht nur passiv dabei, sondern können auch aktiv mitgestalten. Vor allem per Twitter unter dem Hashtag „#ExIF14“. Dort gibt es regelmäßig aktualisierte Informationen zum Ablauf und zur Teilnahme am cMOOC.

Die offene Online-Veranstaltung ist eine gemeinsame Produktion des Lehrgebiets Empirische Bildungsforschung und des Zentrums für Medien und IT der FernUniversität. Regie führte Detlev Mohr.


Entdecke die „Insel der Forschung“ - zum zweiten Mal

Trailer

Teil I: „Statistik, mehr als nur Formeln und Mathematik

Teil II: „Einer für alle und die Abweichung vom Einen

Matthias Fejes | 16.10.2014