Heute einschalten: Neue WDR-Reihe startet mit FernUni-Forschungsprojekt

Rechtspsychologische Gutachten sind oft mangelhaft. Zu diesem Ergebnis kamen kürzlich Forschende der FernUni. Heute Abend, 20.15 Uhr, sendet der WDR dazu einen Beitrag.


Mängel in rechtspsychologischen Gutachten ist Thema der ersten Episode von „Mut gegen Macht“

Es war ein Forschungsergebnis mit Folgen: „Erhebliche handwerkliche Fehler“, attestierten Prof. Christel Salewski und Prof. Stefan Stürmer den meisten in ihrer Studie untersuchten rechtspsychologischen Gutachten für Familiengerichte. Prof. Salewski leitet das Lehrgebiet Gesundheitspsychologie, Prof. Stürmer das Lehrgebiet Sozialpsychologie der FernUniversität in Hagen.

Die Diskussion um neue Kriterien bei der Erstellung rechtspsychologischer Gutachten hält seit Veröffentlichung der Forschungsergebnisse an – auch in den Medien. Heute Abend, 20.15 Uhr, sendet das WDR-Fernsehen einen Beitrag zum Thema: „Wenn Gerichtsurteile Familien zerstören“. Der WDR greift darin die Forschungsergebnisse von Prof. Salewski und Prof. Stürmer auf.

Der Beitrag ist auch Auftakt der neuen WDR-Reihe „Mut gegen Macht“. Portraitiert werden darin Menschen, die sich nicht in eine Opferrolle fügen wollen.

Matthias Fejes | 13.10.2014