Forschungstrends zur Unterstützung betriebswirtschaftlicher Entscheidungen

Vergabe von Seminararbeiten optimieren, Projekte unter Zeitrestriktionen planen – Die Wissenschaftliche Kommission Operations Research tagt am 5. und 6. Februar an der FernUniversität.


Prof. Andreas Kleine leitet Kommission im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft

Der Campus der FernUniversität in Hagen
Die Tagung läuft im TGZ auf dem Campus der FernUniversität.

Prof. Andreas Kleine, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Quantitative Methoden und Wirtschaftsmathematik, lädt zu einer Tagung am 5. und 6. Februar an die FernUniversität in Hagen ein. Als Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission Operations Research (WK OR) im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) organisiert der Wirtschaftswissenschaftler die Jahrestagung, die unter Thema „Entscheidungsunterstützung mit Methoden des Operations Research“ steht. Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Hagener Forschungsdialogs.

An der Tagung sind inhaltlich ebenfalls die Arbeitsgruppen „Entscheidungstheorie und –praxis“ sowie „Fuzzy Systeme, Neuronale Netze und künstliche Intelligenz“ der Gesellschaft für Operations Research beteiligt. Das Programm für die zweitägige Veranstaltung ist bereits zusammengestellt und beinhaltet unter anderem eine Besichtigung des Logistikzentrums, um mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die logistischen Herausforderungen beim Versand von Studienbriefen zu diskutieren.

Insgesamt werden in den Tagungsbeitragen sowohl aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert als auch sich abzeichnende wissenschaftliche und wissenschaftspolitische Trends bewertet. Die Spannbreite der Themen reicht dabei von Fragestellungen zur Vergabe von Seminararbeiten nach multikriteriellen Zuordnungen, dem operativen Management von Zügen in Bahnanlagen unter knappen Zeitrestriktionen über entropie-basierten Strukturanalysen in sozialen Netzwerken bis hin zur optimierten Beschaffung von Flugkontingenten mit Rabattsystemen, Unsicherheit und Dynamik.

Anja Wetter | 22.01.2015