Innovativer Austausch

Es gehört zu den wenigen interdisziplinären Online-Foren dieser Art weltweit: Mit dem „Discuss-Papers-Forum“ fördert das FernUni-Rektorat eine innovative Diskussions-Plattform.


Online-Forum der FernUniversität bündelt Diskussionen zu Fachveröffentlichungen

Wissenschaftliche Artikel diskutieren, auf Fachdiskussionen aufmerksam machen, Kontakte knüpfen. Und das sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Seit Kurzem geht das über ein vom Lehrgebiet Mediendidaktik (Prof. Dr. Theo Bastiaens) der FernUniversität in Hagen entwickeltes „Discuss-Papers-Forum“. Die Diskussions-Plattform gehört zu den vom FernUni-Rektorat geförderten Social-Software-Projekten.

„Uns ist aufgefallen, dass es bisher zu wissenschaftlichen Artikeln kaum einen Ort zum Diskutieren gibt. Selbst in Fach-Foren, wird in der Regel kein direkter Bezug zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen genommen. Wir wollten einen Raum anbieten, in dem vor allem auf populäre Publikationen aufmerksam gemacht werden kann. Aber in dem auch über diese diskutiert wird“, erklärt Alexander Lipka die Idee. Alexander Lipka ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Bastiaens. Unter Bastiaens Leitung war Lipka an der Umsetzung des Projekts beteiligt.

Offen für alle Fachpublikationen

Organisiert ist das Forum nach dem Prinzip „Eine Publikation, ein Thread“. Das heißt: „Eine Nutzerin oder ein Nutzer eröffnet ein neues Thema, fügt eine bestimmte Publikation als PDF hinzu, verlinkt darauf oder schreibt eine Quellenangabe. Andere Nutzerinnen und Nutzer können sich jetzt an der Diskussion beteiligen.“ Zahlreiche Themen und Beiträge zu verschiedenen Publikationen sind bereits vorhanden. Das Besondere: „Teilnehmen können nicht nur FernUni-Studierende und Fach-Forscherinnen und -Forscher. Das Forum ist offen für alle Interessierten. Auch über die FernUniversität hinaus“, macht Lipka deutlich.

Matthias Fejes | 18.02.2015