„Aktuelle Entwicklungen aus der Praxis des Patentverletzungsstreites in Japan“

Auch externe Juristinnen und Juristen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger, sind zum dem auf Deutsch gehaltenen Vortrag von Ryoichi Mimura willkommen.


Richter am Oberlandesgericht Tokio a.D. am 17. Juni in der FernUniversität

Mit „Aktuellen Entwicklungen aus der Praxis des Patentverletzungsstreites in Japan“ befasst sich Ryoichi Mimura, Richter am Oberlandesgericht Tokio a.D. und Rechtsanwalt am Mittwoch, 17. Juni, in seinem auf Deutsch gehaltenen Vortrag in der Vortragsreihe Colloquia Iuridica. Veranstalterin ist die Rechtswissenschaftliche Fakultät der FernUniversität in Hagen. Auch interessierte externe Juristinnen und Juristen, Bürgerinnen und Bürger, sind willkommen. Veranstaltungsort ist das Seminargebäude der FernUniversität, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen, Räume 4 und 5.

Illustration

Ryoichi Mimura, Richter am Oberlandesgericht Tokio a.D., Rechtsanwalt und Partner in der Rechtsanwaltskanzlei Nagashima Ohno & Tsunematsu in Tokio, hat mehrere Jahre die Kammer bzw. den Senat für den gewerblichen Rechtsschutz am Landgericht Tokio bzw. Obergericht für Geistiges Eigentum (IP High Court) Tokio geleitet. In seinem Vortrag wird über die aktuellen Entwicklungen aus der Praxis des Patentverletzungsverfahrens und des Nichtigkeitsverfahrens sowie über die Struktur des Patentverletzungsverfahrens in Japan berichten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Hagener Forschungsdialogs der FernUniversität statt.

Gerd Dapprich | 20.05.2015