Spielend zum „Steuerexperten“ und zum „Bilanzierungsexperten“ werden

FernUni-Prof. Gerrit Brösel hat zusammen mit einem Kollegen zwei kostenlose Apps entwickelt: „Wer wird Steuerexperte?“ wurde 25.000mal heruntergeladen, „Wer wird Bilanzierungsexperte?“ 15.000mal.


Nicht nur Studierende können auf unterhaltsame Weise ihr Wissen überprüfen

„Herzlich willkommen im ‚Klub der 500er‘!“ meldete sich der NWB Verlag aus Herne bei Prof. Dr. Gerrit Brösel, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsprüfung an der FernUniversität in Hagen. Das Willkommen hätte auch für den „Club der 25.000er“ gelten können: Die App „Wer wird Steuerexperte?“ hat kürzlich die Schallgrenze von 25.000 Downloads durchbrochen, „Wer wird Bilanzierungsexperte“ wurde 15.000 Mal heruntergeladen. Und die Zahl 500? Sie gilt für die heruntergeladenen „Steuer-Experten“-Apps. Im Juni 2015. In der Apple-iOS-Version (367 Google-Android-Apps kommen noch hinzu).

Entwickelt wurden die beiden kostenlosen Apps für mobile Endgeräte von Prof. Gerrit Brösel und seinem Kollegen Prof. Dr. Gernot Brähler von der TU Ilmenau. Mit ihnen können Spieler – insbesondere auch Studierende – auf unterhaltsame Weise ihr Wissen in der Steuerlehre sowie in der Buchführung und Bilanzierung überprüfen. Für die App „Wer wird Steuerexperte?“ haben die Professoren bereits mehrere Preise erhalten.

An den Start gingen die beiden Apps im März 2013. Beide sind mehrfach upgedatet worden und für die Betriebssysteme IOS und Android erhältlich. Mittlerweile kann man sich bei den Apps mit anderen Spielern messen, sich per WhatsApp mit anderen zu einer Gruppe zusammenschließen und die eigene Punktzahl in einem „Highscore“-Ranking ablesen. Dabei können umso mehr Punkte erzielt werden, je höher der Schwierigkeitsgrad der Spielrunde ist und je schneller eine Frage richtig beantwortet wird.

Bereits vor dem Studienbeginn können „zukünftige“ Wirtschaftsprüfer oder Steuerberater mit den beiden Lernspielen „Wer wird Steuerexperte?“ und „Wer wird Bilanzierungsexperte?“ ihr Wissen testen. Gerrit Brösel: „Die Apps eignen sich ganz besonders für aufbauende Module. Ich empfehle daher Studierenden, diese kostenlosen Apps frühzeitig zu nutzen, um zu prüfen, was an Wissen ‚hängengeblieben‘ – also wo Lücken sind – und wie groß ihre Affinität zum Thema ist!“ Daher gibt es auch in jedem Modulbegleitheft, für das er verantwortlich ist, entsprechende Hinweise.

Die Gesellschaft für Pädagogik und Information zeichnete die App „Wer wird Steuerexperte?“ in der Kategorie „Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen“ mit dem Comenius EduMedia Siegel aus, und e-teaching.org, ein nicht-kommerzielles Informationsportal für Hochschulbildung mit digitalen Medien, nahm das Spiel als Teil des Themenspecials „Mobiles Lernen“ in der Vorweihnachtszeit in den „APPventskalender“ auf.

Die Apps sind kostenfrei erhältlich über den Google Play Store und über den App Store. Mit über 25.000 Downloads in Deutschland ist die App „Wer wird Steuerexperte?“ die am häufigsten heruntergeladene Anwendung des nwb-Verlags, eines renommierten Fachverlags für Steuer- und Rechnungswesen.

http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftspruefung/studium/apps.shtml

Gerd Dapprich | 10.08.2015