Vortrag über Divisorfunktionen, Modulformen und modulare Integrale

Dr. Tobias Mühlenbruch, Lehrgebiet Stochastik, erhält den Fakultätspreis im Rahmen des Fakultätskolloquiums, in dem er auch einen Vortrag hält. Die Veranstaltung ist öffentlich.


Fakultätspreis Mathematik und Informatik wird am 19. Oktober überreicht

Am Montag, 19. Oktober, erhält Dr. Tobias Mühlenbruch aus dem Lehrgebiet Stochastik (Prof. Dr. Werner Kirsch) den Preis der Fakultät Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen überreicht. Die Ehrung, bei der der Preisträger auch den Vortrag „Divisorfunktionen, Modulformen und modulare Integrale“ hält, findet im Fakultätskolloquium Mathematik und Informatik unter dem Dach des Hagener Forschungsdialogs der FernUniversität statt. Der öffentliche Vortrag beginnt um 17 Uhr im TGZ, Raum Ellipse, Universitässtraße 11, 58097 Hagen.

Illustration

Mit zahlentheoretischen Fragen beschäftigten sich Gelehrte seit der Existenz von Zahlen. Beispielsweise kannten schon die Babylonier das Konzept der Quadratzahlen. Im antiken Griechenland wurde die Entwicklung der Zahlentheorie systematisch vorangetrieben. Stichwortartig wären hier Euklid und sein berühmtes Werk „Elemente“ zu nennen, welches bis ins achtzehnte Jahrhundert als Standardlehrbuch für Geometrie und Zahlentheorie verwendet wurde.

Dieser Vortrag setzt in der frühen Neuzeit und dem neunzehnten Jahrhundert an. Zu dieser Zeit wurden viele elementare zahlentheoretische Funktionen gefunden und studiert. Dominierendes Beispiel im Vortrag ist die Divisorfunktion und einige ihrer Eigenschaften.

Die Frage nach einem abstrakteren Rahmen, um gewisse Eigenschaften von elementaren zahlentheoretischen Funktionen zu beschreiben und zu studieren, führt zum Konzept der Modulformen, welches am Beispiel der Eisensteinreihen erläutert wird.

Der deutsche Mathematiker Martin Eichler führte für sein Studium der Modulformen den Begriff der modularen Integrale ein. Für Experten sei das Stichwort „Eichler-Shimura-Theorie“ genannt. Dieses Konzept der modularen Integrale aufgreifend wird zum Abschluss des Vortrags ein Resultat aus der Arbeit „Construction of vector-valued modular integrals and vector-valued mock modular forms“ vorgestellt. Diese Veröffentlichung wurde mit dem Fakultätspreis 2015 für die beste wissenschaftliche Arbeit in der Fakultät für Mathematik und Informatik ausgezeichnet.

Weitere Informationen erteilt das Dekanat der Fakultät telefonisch unter 02331.987-1700/-2594 oder per Mail an dekanat.mathinf@fernuni-hagen.de.

Anja Wetter | 13.10.2015