„Wir sind die Ware von Google, Facebook, Apple, Amazon und Co – und nicht die Kunden“

Die Autorin will das Bewusstsein für die Behauptung unserer Freiheit und Selbstbestimmung inmitten einer immer intelligenteren und vernetzteren Technik schärfen.


11. Infotag des Inforaums Hagen: Lesung von Yvonne Hofstetter am 26. Oktober

Beim elften Infotag des Inforaums Hagen liest Yvonne Hofstetter aus ihrem Buch „Sie wissen alles.“ Thema ist, wie intelligente Maschinen in unser Leben eindringen und warum wir für unsere Freiheit kämpfen müssen. Die Lesung findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung am Montag, 26. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Hagen statt (Springe 1, 58095 Hagen, Einlass 19 Uhr). Der Eintritt ist frei. Der Inforaum Hagen ist eine Kooperation von Bibliotheken, Archiven und Informationseinrichtungen in und um Hagen. Seinen Kern bilden die Universitätsbibliothek der FernUniversität in Hagen, die Stadtbücherei Hagen und die Hochschulbibliothek der FH Südwestfalen.

Yvonne Hofstetter will das Bewusstsein für die Behauptung unserer Freiheit und Selbstbestimmung inmitten einer immer intelligenteren und vernetzteren Technik schärfen und beschreibt die Grundlagen für ein neues Verhältnis von Mensch und Maschine: „Wir sind die Ware von Google, Facebook, Apple, Amazon und Co. Und nicht die Kunden. Das muss uns klar sein. Wir sind Objekte des Wirtschaftens.“ Immer umfassender dringt Big Data in unser Alltagsleben ein. Beispiele sind das Auto, das unser Fahrverhalten analysiert und weiterleitet, oder die Heizung, die unsere Anwesenheit und Aktivität in der Wohnung erfasst. Komfort, Sicherheit und Bequemlichkeit auf der einen Seite, Kontrollverlust über die über uns gespeicherten Daten andererseits.

Weitere Informationen: https://www.politische-bildung.nrw.de/veranstaltungen/lesung-yvonne-hofstetter-hagen/index.html.

Gerd Dapprich | 14.10.2015