Prof. Werner Kirsch zu Forschungsaufenthalt in Santiago de Chile

Bei seinem Besuch wird der Leiter des Lehrgebiets Stochastik mit Kollegen der katholischen Universität von Chile über Fragen der Mathematischen Physik forschen.


Einladung für Wissenschaftler der FernUniversität an Päpstliche Universität in Chile

Auf Einladung der Päpstlichen Universität von Chile wird Prof. Dr. Werner Kirsch, Leiter des Lehrgebiets Stochastik an der FernUniversität in Hagen, bei einem zweiwöchigen Forschungsaufenthalt in Santiago de Chile forschen und lehren.

Bei den Forschungsarbeiten von Prof. Kirsch und seinen Kollegen der katholischen Universität von Chile geht es um Fragen der Mathematischen Physik. Insbesondere mit Prof. Dr. Georgi Raikov verbindet ihn eine langjährige Forschungskooperation.

In einem öffentlichen Vortag wird Prof. Kirsch in Santiago über die Analyse von Wahlsystemen sprechen. Neben der mathematischen Physik ist die mathematische Untersuchung von Abstimmungssystemen, z. B. in den Institutionen der Europäischen Union, ein weiterer Forschungsschwerpunkt von Prof. Kirsch.

proe | 12.11.2015