„Flüchtlingskrise in Europa – die griechische Perspektive“

Priv.-Doz. Ilias I. Sofiotis berichtet am 9. Juni über die tatsächliche Lage und rechtliche Stellung der Flüchtlinge in Griechenland sowie über die dortige verfassungsrechtliche Diskussion.


In der Vortragsreihe „Europäische Verfassungswissenschaften“ der FernUniversität in Hagen ist am Donnerstag, 9. Juni, die „Flüchtlingskrise in Europa – die griechische Perspektive“ das Thema. Referent ist Priv.-Doz. Dr. Ilias I. Sofiotis (LL.M.Köln). Die Veranstaltung des Dimitris-Tsatsos-Instituts für Europäische Verfassungswissenschaften (DTIEV) im Hagener Forschungsdialog der FernUniversität findet ab 18 Uhr im Philipp-Reis-Gebäude, Universitätsstr. 27, 58097 Hagen, Raum C002, statt.

Der Referent berichtet über die tatsächliche Lage und rechtliche Stellung der Flüchtlinge in Griechenland sowie über die dortige verfassungsrechtliche Diskussion. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Rechtsprechungsentwicklungen (StE) in Griechenland.

Gerd Dapprich | 19.05.2016