Erfolgreiche Ausbildung an der FernUniversität

Sie haben eine wichtige Etappe in ihrem Berufsleben gemeistert: Sieben junge Frauen und Männer feierten jetzt den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildungen an der FernUniversität in Hagen.


Gruppenbild mit Sonnenblumen
Sonnenblumen für die Ausgebildeten: Über die erfolgreichen Abschlüsse freuen sich Kanzlerin Regina Zdebel (5.v.r.), die Auszubildenden, ihre Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Vertreterinnen und Vertreter des Personaldezernats, des Personalrats und der Jugend- und Auszubildenden-Vertretung. Es fehlen Alina Herzog und Yannick Schwalm (Urlaub).

Sie haben eine wichtige Etappe in ihrem Berufsleben gemeistert: Sieben junge Frauen und Männer feierten jetzt den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildungen an der FernUniversität in Hagen. „Sie sind die Zukunft unserer Universität. Entsprechend wichtig ist uns Ihre Ausbildung.“ Mit diesen Worten überreichte Kanzlerin Regina Zdebel gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Karin Moldenhauer die Abschlusszeugnisse.

Prüfungen vorzeitig abgelegt

Einige der Azubis haben ihre Prüfungen vorzeitig abgelegt. Sara Yvonne Hartl, Farina Moldenhauer, Miriam Spindeldreher und Alina Herzog sind bereits seit Januar 2016 Kaufleute für Bürokommunikation. Yannick Schwalm zählte darüber hinaus sogar zu den Besten in der Berufsschule.

Stolz waren die Anwesenden auch auf Nico Janotta und Kevin Lotz, die im Zentrum für Medien und IT (ZMI) zum IT-Systemelektroniker bzw. zum Fachinformatiker mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung ausgebildet wurden.

In netter Runde saßen die Kanzlerin, die Azubis, ihre Ausbilderinnen und Ausbilder, Vertreterinnen und Vertreter des Personaldezernats, des Personalrats und der Jugend- und Auszubildenden-Vertretung bei der Zeugnisübergabe zusammen. Ein passender Rahmen, um ein Fazit zu ziehen und Anregungen zu äußern. Insgesamt waren alle Auszubildenden durchweg zufrieden.

Bewerben für Ausbildung ab Sommer 2017

Vom Personalrat gab es traditionell Sonnenblumen für die erfolgreichen Azubis. Sonnig endete die Ausbildung vorerst für alle. Sie haben jeweils einen einjährigen Anschlussvertrag an der FernUniversität erhalten. Besonders gut verlief der Start ins Berufsleben für Farina Moldenhauer und Yannick Schwalm. Die beiden Kaufleute für Bürokommunikation setzten sich bereits in Auswahlverfahren durch und werden an der FernUni unbefristet weiterbeschäftigt.

Am 15. August beginnt an der FernUni das neue Ausbildungsjahr. Nach den Ferien können sich Interessierte dann für Ausbildungsplätze an der FernUniversität ab Sommer 2017 bewerben. Weitere Infos zu den vielfältigen Bewerbungsmöglichkeiten: www.fernuni-hagen.de/ausbildung

Carolin Annemüller | 18.07.2016