Vorträge und Veröffentlichungen von Lehrenden

+++ Forschungsticker +++ In regelmäßigen Abständen werfen wir Schlaglichter auf FernUni-Forschungsaktivitäten.


Unser Forschungsticker macht FernUni-Forschung sichtbar. Auf welchen Konferenzen sprechen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Welche neuen Bücher haben sie publiziert? Welche Auszeichnungen haben sie erhalten? Reichen auch Sie uns Neuigkeiten aus Ihrem Lehrgebiet ein – bitte per E-Mail an presse@fernuni-hagen.de.

Prof. Helmut Wagner | Michael Murach

Wagner Ticker Murach Ticker

Konferenzen in Reus, Dublin und Amsterdam

Martin Kern, Jeyakrishna Velauthapillai, Michael Murach (re.) und Prof. Dr. Helmut Wagner (li., Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik) nahmen an der „15th Annual Conference of the European Economics and Finance Society (EEFS)“ vom 16. bis 18. Juni in Amsterdam/Niederlande teil. Dort präsentierten sie Beiträge zu den Themengebieten Geldpolitik, Vermögenspreise und Wachstum in China und diskutierten die Ergebnisse unter anderem mit international anerkannten Experten, wie Daniel L. Thornton von der Federal Reserve Bank of St. Louis.

Michael Murach stellte seinen Forschungsbeitrag ebenfalls bei der „18th Annual Conference of the International Network for Economic Research (INFER)“ vom 8. bis 10. Juni in Reus/Spanien und bei der „14th INFINITI Conference on International Finance“ vom 13. bis 14. Juni in Dublin/Irland vor.


Prof. Viktoria Kaina

Kaina Ticker
​​

Konferenz in Prag

Die von Prof. Viktoria Kaina (Lehrgebiet Politikwissenschaft I: Staat und Regieren) beantragte Sektion „Who are we? – Collective identity in changing landscapes“ wurde in das akademische Programm der 10. General Conference des ECPR aufgenommen (Co-Chair: Prof. Karolewski, Willy Brandt Center for German and European Studies, University of Wrocław). Weitere Informationen und Hinweise finden Sie auf der ECPR-Seite und auf der Seite der ECPR Standing Group


Hans Asenbaum / Dr. Tuuli-Marja Kleiner

Asenbaum Ticker

Kleiner Ticker

Konferenz in Poznan

Hans Asenbaum leitet Panel:
Gemeinsam mit Tina Olteanu (Universität Wien) organisiert und leitet Hans Asenbaum (Lehrgebiet Politikwissenschaft I: Staat und Regieren) das Panel „New Spaces for Democracy? Democratic Innovations and Structural Inequality“ auf der 24. Weltkonferenz der IPSA (23.-28.07.16). Die Beiträge des Panels diskutieren demokratische Innovationen und neue gesellschaftliche Partizipationsformen in verschiedenen Weltregionen im Kontext struktureller Ungleichheit. Weitere Informationen

Dr. Tuuli-Marja Kleiner präsentiert Paper:
Auf der 24. Weltkonferenz der IPSA (23.-28.07.16) stellt Dr. Tuuli-Marja Kleiner (Lehrgebiet Politikwissenschaft I: Staat und Regieren) im Panel „Determinants of Inequalities in Political Participation and Representation“ ihr Paper “How Public Opinion Polarization increases Inequalities in Political Participation and Representation” vor. In dem Vortrag geht Frau Dr. Kleiner der Frage nach, welchen Einfluss eine mögliche Polarisierung der öffentlichen Meinung im Hinblick auf soziale und politische Orientierungen auf die Wahrscheinlichkeit individueller politischer Partizipation hat. Ihre Ergebnisse zeigen, dass politisch aufmerksame Bürger in einem polarisierten Meinungsklima verstärkt partizipieren, während politisch weniger interessierte Bürger eher mit Befremdung und Rückzug reagieren. Da politische Partizipation wichtige Signale für politische Eliten liefert, beeinflusst ein ideologisch aufgeladenes Meinungsklima nicht nur die Ungleichheit in der bürgerlichen Partizipation, sondern birgt auch die Gefahr einer Verschlechterung politischer Responsivität. Weitere Informationen


Dr. Hendrik Sonnabend


Dr. Franka Schäfer

Schaefer Ticker

Konferenz in Wien

Dr. Franka Schäfer (Lehrgebiet Soziologie I) hält beim 3. ISA Forum of Sociology in Wien (10. bis 14. Juli) einen Vortrag zum Thema "Protest Between Discourse and Practice - the Emergence of an Efficacious Formation of Practice of Protest in Germany in the Early 1960s until Today". Weitere Informationen


Prof. Viktoria Kaina

Buch herausgegeben

Prof. Viktoria Kaina (Lehrgebiet Politikwissenschaft I: Staat und Regieren) und Sebastian Kuhn sind Co-Herausgeber von „European Identity Revisited“:

Viktoria Kaina/Ireneusz Pawel Karolewski/Sebastian Kuhn (Hrsg.) (2016): European Identity Revisited. New approaches and recent empirical evidence. London/New York: Routledge. (Weitere Informationen)

Zu diesem Band gehören auch drei Aufsätze von Viktoria Kaina:

  • ‘In search of the unknown’– An essay on the need of non-knowledge in European identity research, in: Kaina, Viktoria/Karolewski, Ireneusz Pawel/Kuhn, Sebastian (eds.), European identity revisited. New approaches and recent empirical evidence, New York/London: Routledge: 246-258.
  • Building ‘us’, and constructing ‘them’ – Mass European identity building and the problem of inside-outside-definitions, in: Kaina, Viktoria/Karolewski, Ireneusz Pawel/Kuhn, Sebastian (eds.), European identity revisited. New approaches and recent empirical evidence, New York/London: Routledge: 218-245. (mit Sebastian Kuhn)
  • Introduction, in: Kaina, Viktoria/Karolewski, Ireneusz Pawel/Kuhn, Sebastian (eds.), European identity revisited. New approaches and recent empirical evidence, New York/London: Routledge: 1-12. (mit Ireneusz Pawel Karolewski und Sebastian Kuhn)

Dr. Tuuli-Marja Kleiner

Aufsätze veröffentlicht

Dr. Kleiner (Lehrgebiet Politikwissenschaft I: Staat und Regieren) hat neue Aufsätze veröffentlicht:

  • Kleiner, Tuuli-Marja. 2016. Führt Polarisierung zu politischem Engagement? Swiss Political Science Review. doi: 10.1111/spsr.12215 [Online first]. Hier geht's zum Aufsatz.
  • Kleiner, Tuuli-Marja. 2016. Why We Trust Other Nations. The Role of Cultural Values and Corruption in Generating Transnational Trust. Comparative Sociology 15: 85-111. doi: 10.1163/15691330-12341375. Hier geht's zum Aufsatz.

Carolin Annemüller | 01.07.2016