Interessiert am Thema Fernstudium

Fachlich interessiert am Fernstudium war die Besuchergruppe der Friedrich-Naumann-Stiftung: Die Gäste nahmen an der „Internationalen Akademie für Führungskräfte“ der Stiftung teil.


Die Besuchergruppe der Friedrich-Naumann-Stiftung wurde von Prorektor Prof. Theo Bastiaens (links) begrüßt.
Die Besuchergruppe der Friedrich-Naumann-Stiftung wurde von Prorektor Prof. Theo Bastiaens (li.) begrüßt.

Fachlich interessiert am Thema Fernstudium war die Besuchergruppe der Friedrich-Naumann-Stiftung, die die FernUniversität in Hagen besuchte: Die Gäste nahmen an der „Internationalen Akademie für Führungskräfte“ der Stiftung teil.

Begrüßt wurde die Delegation von Prof. Dr. Theo J. Bastiaens, Prorektor für Digitalisierung und Internationalisierung der FernUniversität. Vorträge von Dr. Florian Bast (Abteilung für Forschung und Internationale Angelegenheiten) und Dr. Sascha Serwe (Zentrum für Medien und IT) stellten die Hochschule im Allgemeinen und ihr in der Welt der Bildung weltweit anerkanntes Blended-Learning-Konzept im Besonderen vor. Im Anschluss bewiesen die vielen Fragen und die lebhafte Diskussion das große Interesse der Teilnehmenden.

Die Akademie selbst beruht auf einem Blended Learning Ansatz: Es gibt zunächst einen Online-Teil. Aus diesem Kreis werden dann 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 14 Ländern für den Teil ausgewählt, der vor Ort in Deutschland stattfindet. Thema der Akademie war in diesem Jahr „Education policies – the key to enlightenment, participation and progress”. Die Gäste der Hochschule zeigten großes Interesse an Innovationen in der Bildung, insbesondere an Blended Learning und digitaler Lehre – deswegen war die FernUniversität auch für den Besuch ausgewählt worden.

Gerd Dapprich | 11.08.2016