Juristisches Kolloquium auf Spanisch

Studierende der FernUniversität mit Spanischkenntnissen sind herzlich eingeladen, am Kolloquium teilzunehmen. Es findet am 11. Oktober in Würzburg statt.


„Problemas en el arbitraje internacional entre Estado, empresas inversionistas y garantías individuales”: Ein spanischsprachiges Kolloquium veranstaltet die Deutsch-Mexikanische Juristenvereinigung e.V. in Zusammenarbeit mit dem Fachsprachenprogramm der Juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und dem Institut für Internationale Rechtsbeziehungen der FernUniversität in Hagen am 11. Oktober in Würzburg. Es behandelt Probleme des Investitionsschutzes und der Streitbeilegung zwischen Staat und Investor, wie sie sich im Rahmen des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA (North American Free Trade Agreement) bzw. Tratado de Libre Comercio de Amércia del Norte (TLCAN) stellen.

Studierende der FernUniversität mit Spanischkenntnissen sind herzlich eingeladen, am Kolloquium teilzunehmen. Anmeldungen sind über das Institut für Internationale Rechtsbeziehungen der FernUniversität in Hagen möglich: irb@fernuni-hagen.de.

Ausführliche Informationen zu der Veranstaltung sind unter http://www.fernuni-hagen.de/rewi/ zu finden.

Gerd Dapprich | 25.08.2016