FernUniversität feiert ihren Dies Academicus

Am 11. November werden auch herausragende Absolventinnen und Absolventen, Promovendinnen und Promovenden geehrt und der zweite Teil der „Zeitzeugen“-Ausstellung eröffnet.


Illustration

Ihren Dies Academicus feiert die FernUniversität in Hagen am Freitag, 11. November, ab 15 Uhr im Seminargebäude, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen. Nach der Eröffnung durch Rektorin Prof. Dr. Ada Pellert, einem Grußwort des AStA und dem Festvortrag erhalten Absolventinnen und Absolventen, Promovendinnen und Promovenden für herausragende Prüfungsleistungen Förderpreise der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität e.V. und der Sparkasse Hagen. Überreicht wird auch der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Anschließend wird der zweite Teil der Ausstellung „Zeugen der Zeit“ zum 40-jährigen Jubiläum der FernUniversität im TGZ-Gebäude, Universitätsstr. 11, eröffnet.

Im Festvortrag geht es um „Offene Hochschulen – Dimensionen der Entgrenzungen von Wissenschaft im digitalen Zeitalter“. Vortragender ist Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär und Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes.

Die Digitalisierung von Studium und Lehre verändert nicht nur den Alltag der Studierenden. Auch die Universitäten entfalten sich im Spannungsfeld von Technik getriebenen neuen Entwicklungen für Forschung und Lehre, rechtlichen Rahmenbedingungen und den Erwartungen einer am Lebenslangen Lernen zunehmend interessierten Öffentlichkeit. Durch die Digitalisierung wachsen die Anforderungen an Hochschulen, sich weiter zu öffnen. Für einen flexibleren Zugang zur universitären Bildung. Für innovative Forschung. Für netzgestützte didaktische Ansätze. Für eine neue Kooperation mit Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Frage beschäftigt auch die FernUniversität in Hagen in vielfältiger Weise. Dr. Meyer-Guckel stellt diese Anforderungen in einen Zusammenhang zur Entwicklung unseres Hochschulsystems in Deutschland und leitet daraus einen Ausblick auf die Universitäten der Zukunft ab.

Im zweiten Teil der Jubiläums- Ausstellung mit Zeitzeugen-Interviews aus den ersten Jahren der FernUniversität und werden richtungsweisende Entwicklungen, wichtige Einrichtungen, die erste Professorin und der erste AStA-Vorsitzende vorgestellt.

Festakt

Freitag, 11. November 2016, 15.00 Uhr

Seminargebäude

Eröffnung und Begrüßung

durch die Rektorin Prof. Dr. Ada Pellert

Grußwort des AStA

Vortrag

„Offene Hochschulen – Dimensionen der Entgrenzungen von Wissenschaft im digitalen Zeitalter“

Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes

Überreichung der Förderpreise der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität e.V. und der Sparkasse Hagen für herausragende Prüfungsleistungen und Promotionen an der FernUniversität sowie des Preises des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Eröffnung der Zeitzeugen-Ausstellung

TGZ-Gebäude

Empfang der Rektorin

Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet. Sie findet mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität e.V. und der Sparkasse Hagen statt.

Willkommen sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger.

http://e.feu.de/dies2016.

Gerd Dapprich | 11.11.2016