Die ersten drei Blog-Beiträge zum Hagener Raserfall sind online

Strafrechts-Experte Prof. Dr. Osman Isfen bereitet den Prozess vor dem Hagener Landgericht wissenschaftlich auf. Seine Einschätzung zu den ersten drei Verhandlungstagen.


Prof. Osman Isfen am Rednerpult
Prof. Osman Isfen arbeitet den Hagener Raserfall wissenschaftlich auf. (Foto: FernUniversität, Martin von Hadel)

Die Blog-Beiträge zu den ersten drei Verhandlungstagen des Hagener Raserfalls sind online. Prof. Dr. Osman Isfen, Leiter des Lehrstuhls für Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht an der FernUniversität in Hagen, begleitet derzeit den Prozess vor dem Hagener Landgericht. Der schwere Autounfall auf der Hagener Feithstraße mit mehreren Schwerverletzten hatte sich im Mai 2016 ganz in der Nähe des FernUni-Campus ereignet. Neben der Zusammenfassung der Verhandlung nimmt der Jurist auch eine erste rechtliche Einordung vor.

Weitere Verhandlungstermine: Donnerstag, 29. Juni und Montag, 3. Juli.

Zum strafrechtlichen Blog "Audiatur et altera pars" von Osman Isfen

Weitere Infos zum Monitoring des Hagener Raserfalls

Carolin Annemüller | 13.06.2017