Rubriken

FernUni-News - Leute

FernUni-Absolvent gewinnt den TDWI Award 2010

Mit seiner Masterarbeit belegte Via Hoa Tu den 1. Platz

Mittendrin und nicht nur dabei: Vom 14. bis 16. Juni fand in der bayerischen Landeshauptstadt die 10. Konferenz des TDWI (The Data Warehouse Institute) statt. Via Hoa Tu hat nicht nur daran teilgenommen, ihm wurde auch der TDWI Award 2010 überreicht und zwar für seine Abschlussarbeit im Studiengang Master of Computer Science. Betreut wurde diese von Prof. Dr. Gunter Schlageter und Dr. Wolfgang Wilkes am Lehrgebiet für Datenbanken und Informationssysteme der FernUniversität in Hagen. Das TDWI beschäftigt sich mit den Themen Business Intelligence und Data Warehouses. Ziel ist es, Daten aus verschiedenen Datenbanken durch geeignete Verfahren so zusammenzuführen, dass damit u.a. Management-Entscheidungen getroffen werden können. Das TDWI gilt als eine Community der Experten in diesem Gebiet.


Via Hoa Tu erhielt den TDWI Award 2010

Tu untersuchte in seiner Masterarbeit „Ansätze zur Integration unterschiedlicher Data Warehouse-Architekturen“. Die Anwendung unterschiedlicher Ansätze zur Entwicklung eines Data Warehouse – also einer zentralen Datensammlung – führt zu unterschiedlichen Data Warehouse-Architekturen, die sich durch verschiedene Organisationsformen in der Datenhaltungsebene widerspiegeln.

Historisch sowohl bedingt durch organisatorische Unternehmensstrukturen als auch bedingt durch Einsatz verschiedener Data Warehouse-Technologien entstehen in Unternehmen dementsprechend unterschiedliche Systeme, die entweder nur für eingeschränkte Anwendungsgebiete entwickelt werden oder nur auf bestimmte Auswertungszwecke ausgerichtet sind. Zunehmend ist die Tendenz zu beobachten, dass diese entstandenen Satellitensysteme zusammengeführt werden müssen. Dies erfordert eine Integration der Data Warehouse-Architekturen.

Wie können diese unterschiedlichen Architekturen harmonisiert und konsolidiert werden? Tu hat in seiner Arbeit entsprechende Ansätze entwickelt. Sein Resumee aus dieser Untersuchung ist die Notwendigkeit eines stufigen Aufbaus der Datenarchitekturen in der Datenhaltungsebene, um alle zukünftigen Auswertungsanforderungen erfüllen zu können. Seine Abschlussarbeit wird Tu bei der Preisverleihung in einem Vortrag vorstellen.

Als Anerkennung für seine Leistung erhält er ein Preisgeld von 2.000 EUR sowie eine kostenlose Mitgliedschaft im TDWI Germany e.V. für dieses und das kommende Jahr. Außerdem wird er in der Fachzeitschrift „BI-Spektrum“ einen Fachartikel über seine Masterarbeit veröffentlichen.


Manuela Feldkamp | 23.06.2010
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de