Rubriken

FernUni-News - Leute

„Ernsting’s family-Stiftungsprofessur“ an der FernUniversität besetzt

Hagener Professor für Soziologische Gegenwartsdiagnosen arbeitet auch in Coesfeld

Auf die „Ernsting’s family-Stiftungsprofessur für Soziologische Gegenwartsdiagnosen“ an der FernUniversität in Hagen ist der Berliner Soziologe Dr. Holger Lengfeld berufen worden. Der 36-jährige Wissenschaftler wird außer im Institut für Soziologie der FernUniversität auch in Coesfeld wissenschaftlich arbeiten. Das Coesfelder Unternehmen EHG Service GmbH – Muttergesellschaft der Ernsting’s family GmbH & Co KG –, stellt der FernUniversität 500.000 Euro für fünf Jahre für die Professur zur Verfügung.

FernUni-Rektor Prof. Dr.-Ing. Helmut Hoyer (li.) überreichte Prof. Dr. Holger Lengfeld die Ernennungsurkunde FernUni-Rektor Prof. Dr.-Ing. Helmut Hoyer (li.) überreichte Prof. Dr. Holger Lengfeld die Ernennungsurkunde

Dem Firmengründer Kurt Ernsting ist es ein wichtiges Anliegen, einen Beitrag zur Bewältigung der Zukunft zu leisten. Um dieses Ziel zu erreichen müsse man wissen: „Wo will ich hin?“ Die Grundlage hierfür sei die Frage: „Wo komme ich her?“ Die Stifter interessiert besonders, woran sich die Menschen in einer Zeit orientieren, in der Sinnsysteme fraglich geworden sind: Gibt es auch Moden des Denkens? Kann man Tendenzen aufspüren, wie Menschen in der Zukunft zusammenleben? Werden sie sich für ihre Gesellschaft engagieren? Was hält die Menschen und die Gesellschaft letztlich zusammen? Diese und ähnliche Fragestellungen werden im Fokus von Forschung und Lehre der neuen „Ernsting’s family-Stiftungsprofessur“ stehen.

Solchen Fragen spürt auch die FernUniversität nach. Sie unterhält im Coesfelder WBK „Wissen – Bildung – Kultur“ ein Studienzentrum. Der Umbau des früheren Wehrbereichkommandos zu einer Einrichtung für Wissen, Bildung und Kultur gehört zu den Aktivitäten, mit denen sich das Ehepaar Ernsting für Coesfeld engagiert. Weil es der Familie Ernsting sehr wichtig ist, wissenschaftliche Ergebnisse direkt in die Region zu bringen, damit sie von der Öffentlichkeit und im Unternehmen diskutiert werden, hat die EHG-Geschäftsführung die Stiftungsprofessur mit der FernUniversität vereinbart. Der Vertrag über die Einrichtung der „Ernsting’s family-Stiftungsprofessur für Soziologische Gegenwartsdiagnosen“ in der Hagener Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften wurde am 2. Juni 2006 unterzeichnet. Der neue Professor wird sowohl an seinem Hauptstandort Hagen als auch in Coesfeld tätig sein. Regelmäßig werden dort Untersuchungen wichtiger gesellschaftlicher Strukturveränderungen vorgestellt.

Prof. Dr. Lengfeld, der sich inhaltlich mit Fragen Sozialer Ungleichheit, der Integration Europas und der Soziologie der Werte beschäftigt, freut sich auf die „interessante Doppel-Herausforderung!“ An der FernUniversität schätzt er ihre hervorragenden Lehrmaterialien ebenso wie die innovative Forschung des Instituts für Soziologie. Im Coesfelder WBK reizt ihn die Aufgabe, Wissenschaft direkt in die Öffentlichkeit zu bringen: „Schön, wenn man in einer so beeindruckenden Einrichtung tätig werden kann.

Gerd Dapprich | 31.01.2007
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de