Rubriken

FernUni-News - Verschiedenes

Abends gut beraten lassen: Für alle, die tagsüber wenig Zeit haben

Langer Abend der Beratung am 30. Juni – FernUni-Zentren in NRW sind dabei

Auf der Suche nach dem passenden Fernstudium finden Studieninteressierte in Nordrhein-Westfalen beim „langen Abend der Beratung“ am Donnerstag, 30. Juni, auf dem Campus der FernUniversität in Hagen und verschiedenen Regional- und Studienzentren in NRW ein individuelles Beratungsangebot. Die FernUniversität und ein großer Teil ihrer Zentren in NRW beteiligen sich damit auch in diesem Jahr an der hochschulübergreifenden Aktion im Land. Sie bieten damit vor allem Studieninteressierten einen Service, die tagsüber keine Zeit haben, um ins nächstgelegene Zentrum zu kommen. Doch gerade für Berufstätige und Auszubildende, für (alleinerziehende) Eltern, Schülerinnen und Schüler etc. sind die Universitätsstudien der größten deutschen Universität interessant.

Daher haben die Teams in den Regional- und Studienzentren Arnsberg, Bottrop, Brilon, Castrop-Rauxel, Coesfeld, Eschweiler, Hagen, Herford, Krefeld, Lippstadt, Marl, Neuss und Rheine ein vielfältiges Programm „auf die Beine gestellt“, das sich besonders an diese Zielgruppen richtet. Viele der Informationen sind aber auch für andere Interessierte interessant.

Die Angebote reichen, je nach Zentrum, von Kurzvorträgen über die einzige deutschsprachige staatliche Fernuniversität weltweit, ihre Fakultäten und Studienangebote bis hin zu individuellen Beratungs- und Einschreibemöglichkeiten. Die Bandbreite der Informationen umfasst dabei auch Erläuterungen zu den Chancen der FernUni-Absolventinnen und -Absolventen auf dem Arbeitsmarkt, das Studieren ohne Abitur und Ratschläge, wie sich Berufstätigkeit und -ausbildung mit einem gleichzeitigen Universitätsstudium oder einer Weiterbildung auf hohem Niveau vereinbaren lassen. Interessierte können aber auch von den Erfahrungen Studierender profitieren. Die Regional- und Studienzentren der FernUniversität beteiligen sich damit an einer landesweiten Aktion nordrhein-westfälischer Universitäten.

Die teilnehmenden Regional- und Studienzentren informieren auf ihren Webseiten ausführlich über ihr Programm. Zu einigen Veranstaltungen müssen Interessierte sich anmelden.

Gerd Dapprich | 09.06.2011
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de