Rubriken

FernUni-News - Verschiedenes

Serviceorientierung und Innovation: Neue Wege für nachhaltigen Unternehmenserfolg

Science-to-Business-Symposium des Douglas-Stiftungslehrstuhls für Dienstleistungsmanagement

Schafft eine klare Serviceorientierung gepaart mit Innovationen nachhaltigen Unternehmenserfolg? Diese Frage steht im Fokus des 1. Symposiums „Science-to-Business – Serviceorientierung & Innovation“, das am Freitag, 16. September, ab 15 Uhr vom Douglas-Stiftungslehrstuhl für Dienstleistungsmanagement der FernUniversität in Hagen veranstaltet wird. Die Veranstaltung richtet sich nicht zuletzt an Fachleute aus der Praxis.

Nach Get-Together und Begrüßung gibt Prof. Dr. Sabine Fließ, Inhaberin des Douglas-Stiftungslehrstuhls für Dienstleistungsmanagement, um 15.45 Uhr einen Einblick in erfolgreiche Typen von innovativen Dienstleistern. Mit welchen Serviceinnovationen wird in der Praxis Geld verdient? Und welche Einflussfaktoren sind Treiber für eine erfolgreiche Serviceorientierung? Diese Fragen werden auf Grundlage von Gesprächen mit über 150 Geschäftsführern von großen und mittelständischen Unternehmen sowie der Erfahrung aus einem Vierteljahrhundert Dienstleistungsforschung beantwortet. In der darauf folgenden Podiumsdiskussion mit Dr. Dr. h.c. Jörn Kreke, Aufsichtsratsvorsitzender der Douglas Holding AG, und Jörg Mannsperger, Vorstandsmitglied der DEKRA SE, wird die Serviceorientierung aus der Perspektive zweier Top-Entscheider der deutschen Servicelandschaft betrachtet. Was bedeutet Serviceorientierung heute? Welchen Stellenwert nehmen dabei Innovationen ein? Und wie werden Unternehmen heute zu Innovatoren? Diese entscheidenden Fragestellungen werden bis 18.15 Uhr gemeinsam mit dem Plenum diskutiert.

Prof. Dr. Sabine Fließ nimmt die wachsende Bedeutung von Services und Dienstleistungen in der deutschen Wirtschaft mit ihrem Team zum Anlass, die Interaktion mit der Praxis zu forcieren. Sowohl Kooperations- oder Drittmittelprojekte, Vorträge, Seminare und Abschlussarbeiten mit der Praxis als auch das aktuelle Symposium zeigen, dass dieses Engagement sich auszahlt.

Veranstaltungsort ist die „Alte Kaue“ in 44357 Dortmund, ein altes Zechengelände der Zeche „Adolph von Hansemann“. Weitere Informationen sind per Mail an dlm@fernuni-hagen.de oder unter www.sciencetoservice.de erhältlich.

Gerd Dapprich | 26.08.2011
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de