Neuer Ausweis für Studierende

Drei Bögen Papier liegen auf einem Tisch: Eine Hand zieht den Aufkleber für den neuen Studiausweis ab. Foto: FernUniversität
Seit dem 1. Dezember kommt der neue Studiausweis per Post mit dem Zulassungs- und Immatrikulationsbescheid zu den Studierenden nach Hause.

Der alte Papierbogen zum Ausschneiden ist Geschichte. Praktisch, zeitgemäß und übersichtlich ist der neue Studierenden-Ausweis der FernUniversität in Hagen. Zum 1. Dezember 2017 hat das Studierendensekretariat einen neuen Zulassungs- und Immatrikulationsbescheid für alle Studierenden eingeführt.

Gemeinsam mit dem Marketing und der Medienproduktion wurde der neue Studi-Ausweis im Checkkartenformat auf den Weg gebracht. „Unser neuer und übersichtlicher Zulassungs-und Immatrikulationsbescheid bietet unseren Studierenden neben dem Hinweis auf den virtuellen Studienplatz außerdem eine zeitgemäße Karte als Studierendenausweis“, sagt Christian Titze aus dem Studierendensekretariat.

Die ersten Bescheide im neuen Format sind bereits gedruckt und werden verschickt. Damit einher geht eine weitere Verbesserung für die Studierenden: Studienbescheinigungen mit allen Angaben können zukünftig ganz einfach über den Virtuellen Studienplatz flexibel ausgedruckt werden – so oft wie erforderlich.

  • Familienfreundlich und jobkompatibel: Ein Studium an der FernUniversität in Hagen passt sich allen Lebensphasen an und lässt sich individuell in den Alltag integrieren. Mit aktuell 75.000 Studierenden ist die FernUniversität die größte Hochschule in Deutschland. 80 Prozent der Studierenden bilden sich parallel zu ihrer beruflichen und familiären Verantwortung weiter.

    Noch bis zum 31. Januar 2018 nimmt die FernUniversität Zulassungsanträge für das Sommersemester 2018 entgegen; Anträge können auch im nächstgelegenen Regional- oder Studienzentrum abgegeben werden.

    Zum Studium und zur Studienorganisation

Carolin Annemüller | 06.12.2017