Rubriken

So funktioniert das Fernstudium an der FernUniversität

Studierende im Fernstudium sitzen auf einer Wiese des FernUni-Campus
Ob virtuell oder "live" vor Ort: Studierende bilden Lerngruppen im Fernstudium.

Das Fernstudium unterscheidet sich vom Präsenzstudium in der Art und Weise, wie Wissen vermittelt wird. Darüber hinaus bestehen keine Unterschiede – weder bei den Studieninhalten noch bei den Studienabschlüssen. Ein Fernstudium erfordert nicht weniger Aufwand als ein Präsenzstudium, ist also kein „Studium light“.

Für Menschen, die bereits ins Berufsleben eingestiegen sind und dies für ein Studium nicht unterbrechen wollen, ist ein Fernstudium ideal. Wer ein freiwilliges soziales Jahr oder einen Auslandsaufenthalt nach der Schule plant, für den eignet sich ein Fernstudium ebenfalls. Es ist zeitlich und örtlich flexibel: Studierende können die Zeit fürs Lernen ihren persönlichen Anforderungen im Alltag anpassen. Sie studieren wahlweise in Vollzeit oder Teilzeit.

Mix aus Studienbriefen und digitalen Medien

Den Grundpfeiler des Studiensystems an der FernUniversität bildet das Blended Learning. Dies ist eine Kombination aus unterschiedlichen Unterrichtsformen und Materialien. Die FernUniversität versendet Studienbriefe, also Skripte zu den Kursen eines Studiengangs mit Texten, Aufgaben und Schaubildern. Zusätzlich kommen im Fernstudium digitale Medien zum Einsatz, Online-Seminare, virtuelle Vorlesungen sowie Lehr- und Lernwerkzeuge wie Wikis und Blogs. Im sogenannten „Virtuellen Klassenzimmer“ treffen sich Studierende und Lehrende per Webcam und mit Headset live vorm PC.

Zentral sind die Studiengangsportale auf den Webseiten der vier Fakultäten, über die Studierende relevante Informationen zu den einzelnen Studiengängen bekommen. Hier und im Virtuellen Studienplatz organisieren Studierende außerdem ihr Fernstudium und tauschen sich auf der Lernplattform Moodle in Foren aus. Der Lernfortschritt im Fernstudium wird je nach Studiengang regelmäßig über ein Online-Übungssystem oder über Einsendeaufgaben überprüft. Die Pflicht, an Präsenzseminaren teilzunehmen, variiert je nach Studiengang zwischen einem und drei Veranstaltungen im Verlauf des Studiums. Die Klausuren im Fernstudium finden deutschlandweit an Partneruniversitäten statt, mündliche Prüfungen in der Regel in Hagen oder dezentral als Videoprüfung.

Betreuung im Fernstudium

Wesentlicher Bestandteil des Fernstudiums an der FernUniversität in Hagen ist die Betreuung der Studierenden. Die Fakultäten organisieren eine webbasierte Betreuung, die auf die Anforderungen des jeweiligen Faches zugeschnitten ist. Eine wichtige Rolle für die persönliche Betreuung im Fernstudium spielen die bundesweiten Regional- und Studienzentren. Dort können die Studierenden Räume nutzen, um sich mit Lerngruppen zu verabreden. Fachlich werden sie darüber hinaus in sogenannten Mentoriaten unterstützt, um die Inhalte ihres Fernstudiums zu vertiefen und Fragen zu Prüfungen zu klären. Fachübergreifend bieten die Teams in den Regional- und Studienzentren Veranstaltungen an, die aufs Fernstudium vorbereiten: etwa Seminare zum Zeitmanagement oder zu Lern- und Arbeitstechniken.


FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de