Dirk Männel

Herausragender Abschluss im Bachelor Wirtschaftswissenschaft

Portrait von Dirk Männel
Dirk Männel (Foto: privat)

Das hatte der Leiter des Prüfungsamts der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Dr. Jens Wehrmann noch nicht erlebt. Vor einigen Wochen lag auf seinem Schreibtisch ein Bachelorzeugnis, bei dem in allen Prüfungsleistungen nur eine Note zu finden war: 1,0. Der glückliche Besitzer dieses Zeugnisses ist Dirk Männel. Der 39-Jährige hat sein Spitzenergebnis neben einem Vollzeitjob als Systemanalyst erzielt.

„Besonders schwer gefallen ist es mir nicht. In der Betriebswirtschafslehre gibt es ja viele größere Schnittstellen mit der Mathematik“, bleibt Männel bescheiden und führt seine herausragenden Leistungen unter anderem auf sein Vorwissen als Diplommathematiker zurück. „Außerdem habe ich alles sehr gründlich gemacht und mir entsprechend viel Zeit genommen.“ In den vergangenen fünf bis sechs Jahren sei sein Fernstudium so etwas wie sein Hobby gewesen. Daher sei der Spaß auch nie zu kurz gekommen – ein weiterer entscheidender Faktor bei seinen herausragenden Ergebnissen: „Wenn man es aus freien Stücken macht und selbst motiviert ist, dann läuft es immer besser.“

„FernUni ist die erste Adresse“

Bei seiner Arbeit als Systemanalyst eines Mineralölkonzerns ist Männel primär für Programmierungen und Softwareentwicklungen zuständig. „Aber man weiß ja nie, was noch so kommt. Ich dachte mir, dass BWL eine gute Ergänzung ist.“ Neben seiner Vollzeitarbeit kam ein Präsenzstudium für ihn nicht in Frage. Für ihn lag es daher nahe ein Studium an der FernUniversität in Hagen zu beginnen: „Die FernUni ist ja bekannt und wenn man sich überlegt neben dem Beruf zu studieren, dann ist sie die erste Adresse.“

Zunächst hatte sich der Dorstener in den mittlerweile ausgelaufenen wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzstudiengang für Naturwissenschaftler eingeschrieben. Später wechselte er erst in den Diplom- und dann in den Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft. Seine Bachelorarbeit hat er am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hermann Gehring im Bereich Wirtschaftsinformatik geschrieben. „Das war thematisch natürlich nicht allzu weit von meiner Tätigkeit entfernt“, bleibt Männel wiederum bescheiden.

Stand: Oktober 2011