Illustration

Prof. Dr. Reinhard Brandt: „Können Tiere denken?”

Termin: 08.11.2012

Loading the player ...

Tiere fühlen Lust und Schmerz, sie haben räumliche und zeitlich geordnete Vorstellungen, sie assoziieren Vorstellungen und handeln zielgerichtet. Können sie denken? Bezeichnet man alle mentalen Prozesse als Denken, können sie natürlich denken. Die „old, venerable question“ des Denkens von Tieren bezieht sich jedoch auf eine speziellere Tätigkeit, etwa die, die ausgeübt wird, wenn man diesen Zeilen folgt. Dazu gehört die Verwendung von Zeichen als stabilen öffentlichen Symbolen, durch die etwas Externes bezeichnet wird, und die bejahende oder verneinende Verbindung von wenigstens zwei Symbolen im Urteil. Das Urteil ist widerspruchsfähig und gehört damit nicht mehr nur zur Psychologie, sondern zur Logik. Der Erwerb der Denk- und Sprechfähigkeit muß auf natürlichem Weg in der Entwicklungsgeschichte stattgefunden haben, aber wie? Der Vortrag versucht ein Schema der Minimalbedingungen zu entwickeln.

videostreaming | 20.10.2015
Hinweise

Neuere Aufzeichnungen werden mit Hilfe des in die Webseite integrierten Videoplayers angezeigt. Sie müssen Javascript zugelassen haben und der Webbrowser muss html5-fähig sein oder es muss der Flashplayer installiert sein.

Sie benötigen für viele, vor allem ältere Aufzeichnungen den RealPlayer. Falls Sie ihn nicht installiert haben, lesen Sie die Hinweise.

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, ZMI, 58084 Hagen, E-Mail: viedeostreaming(at)fernuni-hagen.de