Illustration

Prof. Dr. Jon Stewart(Kopenhagen): „Hegel und Kierkegaard - Die Frage von Wissen und Glauben”

Termin: 03.04.2014

Loading the player ...

 

Die Frage von Wissen und Glauben

Wie allgemein bekannt, hat der Begründer des Existenzdenkens, Sören Kierkegaard (1813 – 1855), zahlreiche Einwände gegen Hegels Philosophie vorgebracht. Einer seiner Haupteinwände war, dass Hegel das Wesen der Religion missverstehe, indem er in seiner Philosophie die Religion in der Rubrik von Wissenschaft und Wissen platziere. Im Gewand seiner pseudonymen Verfassernamen beharrt Kierkegaard darauf, dass Glauben und Wissen in ihrem Wesen unterschiedlich sind. Im Vortrag geht es um die Frage, was aus Sicht Hegels auf diesen Einwand Kierkegaards zu erwidern wäre. Hegel hätte wohl betont, dass Kierkegaards Glaubensbegriff rein formal und ohne jeglichen konkreten Inhalt sei und aus diesem Grunde auch nicht als christlicher Glaube bezeichnet werden könne. Religion bedarf eines konkreten Inhalts, schon damit sich eine Religion von einer anderen unterscheiden kann. Das Fehlen eines wohldefinierten Inhaltes öffnet die Tür für die Selbsttäuschung, dass die Eigenart und der Gegenstand des Glaubens der subjektiven Laune des Einzelnen überlassen bleiben könne.

videostreaming | 20.10.2015
Hinweise

Neuere Aufzeichnungen werden mit Hilfe des in die Webseite integrierten Videoplayers angezeigt. Sie müssen Javascript zugelassen haben und der Webbrowser muss html5-fähig sein oder es muss der Flashplayer installiert sein.

Sie benötigen für viele, vor allem ältere Aufzeichnungen den RealPlayer. Falls Sie ihn nicht installiert haben, lesen Sie die Hinweise.

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, ZMI, 58084 Hagen, E-Mail: viedeostreaming(at)fernuni-hagen.de